Sie sind hier: Fitness & Trends > Pluspunkt Gesundheit > 2008
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 7:48

28.04.2008

Damit Rückenleiden verschwinden

Wieder ein Plus für den SKV. Zum zweiten Mal bekommt der Verein für sein qualifiziertes Angebot im Bereich Fitness- und Gesundheitssport den „Pluspunkt Gesundheit“. Dieses Jahr geht die Auszeichnung auf das Konto von Aerobic-Abteilungsleiterin Angela Kurzenberger.

Das Qualitätssiegel des Deutschen Turnerbundes bekam der SKV bereits im vorigen Jahr für das Kursangebot „Psychomotorik für Kinder“, den die Leiterin des Kinderturnens, Monika Gscheidle, initiiert hatte und der sich zu einem stark nachgefragten Angebot entwickelt hat. Jetzt überreichte der Präsident des Turngaus Neckar-Enz, Gunter Bretschneider, dem Verein erneut den „Pluspunkt Gesundheit“, dieses Mal für die Fitness- und Gesundheitskurse, die Angela Kurzenberger in ihrer Aerobic-Abteilung seit einem Jahr anbietet. Die Palette der Kurse ist groß und soll Erwachsene aller Altersstufen ansprechen. Von „Aerobic als Gesundheitssport“ und einer Fitnessgruppe „50 plus“ bis hin zu Pilates oder Yoga reicht das neue Programmangebot.
Auch im Trend liegende, fitnessorientierte Varianten zum klassischen Yoga wie „Body and Mind“ oder „Power-Yoga“ bietet die Aerobic-Abteilung für Gesundheitsbewusste an. „Fitness und Gesundheit wird für viele immer wichtiger, daher wollten wir im Verein auch in diesem Bereich attraktive Angebote schaffen“, berichtet Angela Kurzenberger, die sich mit einer Weiterbildung im Bereich Präventionssport fit für diese Aufgabe gemacht und dadurch auch die Qualitätskriterien der Auszeichnung „Pluspunkt Gesundheit“ erfüllt hat.
Mit ihrem vielfältigen Programm konnte die Abteilungsleiterin auch bei den Teilnehmerzahlen punkten, die in den neuen Kursen bei 20 bis 30 Personen liegen, und den Gesundheitstrend im Sport bestätigen. Kurzenberger hofft zudem, dass einige der Kursteilnehmer dem SKV als Mitglieder beitreten werden, damit auch der Hauptverein von der Fitnesswelle profitieren könne.
„Persönlich freut es mich vor allem, wenn sich die Leute durch das Training wohler fühlen oder sogar ihre Rückenschmerzen los werden“, erzählt die engagierte Kursleiterin, die bereits schon neue Pläne in Sachen Gesundheitsförderung schmiedet. Ihr nächstes Angebot, für das sie sich erneut qualifizieren will, wird „Fitness und Ernährung“ heißen.

URL: www.lkz.de/lokales/vereine-nachrichten_artikel,-Damit-Rueckenleiden-verschwinden-_arid,9338.html

© ... - Alle Rechte vorbehalten 2012