Sie sind hier: Herzsport > Infos für Mitglieder > Ausflug: Öhringen/ Neuenstein 2014
DeutschEnglishFrancais
22.11.2017 | 13:55

Tagesausflug nach Öhringen und Neuenstein 2014

An unserem wegen der Pfingst-Schulferien übungsfreien Mittwoch, dem 11. Juni machte die Herzsportgruppe ihren ersten Tagesausflug in diesem Jahr.

Morgens um 9:30 Uhr ging es ab Oberstenfeld mit dem Bus auf Reisen. Nachdem wir noch unser Reisevesper abgeholt und eingeladen hatten, ging es über Beilstein, Auenstein und Abstatt auf die Autobahn nach Öhringen, wo wir auf dem Busparkplatz Halt machten und aussteigen konnten. Am Bürger-Info-Center warteten bereits unsere zwei Stadtführerinnen, die uns die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten zeigen und erläutern sollten. Punkt 11:00 Uhr begann die 90-minütige Stadtführung durch die gut erhaltene Altstadt, den malerischen Hofgarten, über den Marktplatz mit dem Schloss und durch die sehenswerte Stiftskirche, die uns etwas Abkühlung verschaffte von den an diesem Tag herrschenden hohen Außentemperaturen von rund 30 Grad. Anschließend ging es noch durch einige kleine Gassen zwischen den zahlreichen schönen Fachwerkhäusern der Altstadt.

Bei unserem Bus wieder angekommen, fuhren wir weiter zum Parkplatz des Schlosses Neuenstein, wo wir unser Picknick machten. Alle genossen das Mittagsvesper in Form von "Fleischkäs-Weckle" und Essiggurken. Dazu gab es den mitgebrachten Riesling und Trollinger aus der Bottwartal-Kellerei. Auch der anschließend verteilte frische Hefezopf war köstlich! Auf den dazu geplanten Kaffee mußten wir leider verzichten, weil der Busfahrer keinen dabei hatte.

Ab 15:00 Uhr besichtigten wir das stattliche Schloss Neuenstein unter sachkundiger Leitung von 2 Schlossführern. Das Schloss Neuenstein wurde einst im 12. Jahrhundert als mächtige Wasserburg erbaut und um 1550 zu einer großen Renaisance-Residenz erweitert. Das darin untergebrachte Hohenlohe-Museum enthält eine reichhaltige Sammlung von alten Waffen, Gemälden und sonstige Kunstschätzen, die einen Überblick über die Kultur und Geschichte der Region Hohenlohe im Verlauf der Jahrhunderte geben. Sehr beeindurckend war auch die im Schloss befindliche, voll funktionsfähige und im Originalzustand erhaltene Schlossküche aus dem Mittelalter.

Gegen 16:30 Uhr ging es dann mit dem Bus weiter nach Weinsberg in die wunderschön gelegene Gutsgaststätte "Rappenhof", wo wir unser Abendessen bestellt hatten. Nach dem schmackhaften Essen fuhren wir dann gegen 20:30 Uhr wieder heimwärts ins nahe gelegene >Bottwartäle< .

Bedanken möchte ich mich im Namen aller an diesem Ausflug teilnehmenden Herzsportler bei den Herren Dr. Kronenberg und Dr. Kratzer für die gute Planung der Tagesreise und auch bei dem Ehepaar Achim und Erika Ranscht für die Organisation des guten und reichhaltigen Vespers.

Johann Nepper  (Schriftführer)