Sie sind hier: Handball > Aktive > 2. Mannschaft > Berichte
DeutschEnglishFrancais
24.11.2017 | 6:31

Spiele & Ergebnisse

Spielberichte Männer 2

SKV 2: Verdienter Heimsieg gegen TV Vaihingen

25.10.2016 12:36 Alter: 1 Jahre
Kategorie: Männer 2

Von: Jens Kruschhausen

Eine starke zweite Halbzeit reicht, um einen deutlichen und verdienten Saisonsieg zu feiern. Das 32:25 gegen den bisher Punktlosen Aufsteiger aus Vaihingen gibt Selbstvertrauen für das kommende Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Sulzbach.

Eine schwierige Trainingswoche hatte die Württembergligareserve nach der bitteren Niederlage gegen Asperg vor sich. Eigentlich sollten Fehler aus dem letzten Spiel im Training abgestellt werden, um gestärkt in das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht und Aufsteiger Vaihingen/Enz gehen zu können. Da allerdings die erste Mannschaft ein Freitagabendspiel hatte, war das obligatorische Abschlusstraining ausgefallen. Lediglich in einer Trainingseinheit mit wenigen Spielern konnte trainiert werden. Schlechter kann eine Spielvorbereitung nicht ablaufen. Zudem wusste Coach Weiberle am Samstagabend noch nicht genau mit wem er spielen soll, da nahezu alle Spieler angeschlagen oder krankheitsbedingt unter der Woche passen mussten.

Der Druck das Spiel gewinnen zu müssen spiegelte sich in Abwehr und Angriff der ersten Halbzeit wieder. Unvorbereitete Würfe, sowie technische Fehler häuften sich und man konnte auch gut herausgespielte Chancen nicht immer unterbringen. Auf Oberstenfelder Seite konnte Moritz Kori im Tor erneut glänzen und sorgte dafür, dass man nicht ins Hintertreffen kam. Auf der anderen Seite sorgte die schlechte Wurfqualität der Oberstenfelder dafür, sich nicht weiter absetzen zu können. Beim Stande von 14:14 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit ändert sich das Bild zugunsten der Grün-Weißen. Über eine stabile Abwehr und schnelleres Umschalten konnten einfache Tore erzielt werden. Immer wieder löste man im Angriff mit zwei Kreisläufern auf, die gemeinsam elf Treffer erzielten. Mit dieser Maßnahme kamen die Gäste überhaupt nicht zurecht und so konnten entweder die Rückraumspieler selbst einfache Tore erzielen oder den Kreis anspielen. Überragender Spieler des Abends war Max Knoefel hinter dessen Einsatz ein dickes Fragezeichen stand. Eine „schmerzhafte Massage“ hat ihn kurz vor Spielbeginn wieder fit gemacht. Max zeigte mit vielen Kreisanspielen sowie acht erzielten Treffern sein wohl bestes Spiel der letzten Jahre. „Ich bin natürlich sehr mit meinem heutigen Spiel zufrieden und freue mich, dass es endlich mal wieder lief. Aber ich freue mich natürlich mehr über die zwei Punkte, die unser Selbstvertrauen stärken“, sagte ein zufriedener und bescheidener Kapitän zum Spiel.  

Durch viele Ballgewinne und konzentrierte Abschlüsse kam der SKV über die Spielstände 23:18, 27:20 und 32:25 zum ersten Saisonsieg. Der doppelte Punktgewinn war vollkommen verdient und auch in der Höhe angemessen. Erfreulich ist auch, dass der junge Nils Auracher seine ersten beiden Tore in der zweiten Mannschaft erzielte und diese obendrein ziemlich frech mit zwei Hebern. Mit dieser mannschaftlichen Geschlossenheit ist vielleicht auch ein Punktgewinn am kommenden Samstag beim Aufstiegsaspiranten Sulzbach drin.

Simon Weiberle zum Spiel: „Wenn wir unsere Chancen in der ersten Halbzeit so genutzt hätten wie in der zweiten Spielhälfte, hätten wir dort schon den Sack zu machen können. Das ärgert mich etwas. Aber die Jungs haben gezeigt, dass sie gut spielen können vor allem in der Abwehr haben wir dem Gegner den Zahn gezogen. Am Ende haben wir etwas den Druck rausgenommen und somit konnten die Vaihinger wieder einfache Tore erzielen. Im Spiel gegen Sulzbach müssen wir die phasenweise überragende Abwehr noch mehr stabilisieren und dann können wir auch gegen Sulzbach bestehen. Mit dieser Reaktion, vor allem nach dem Spiel in Asperg, bin ich sehr zufrieden. Großes Kompliment an die Jungs!“

SKV Oberstenfeld 2: Kori, Lang – Schmid (1), Wendler (1), Lucia, Kruschhausen (3), Schüle, Auracher (1), Knöfel (8/4), Cakar (6), Deseife (5), Jordan (5), N. Auracher (2).

TV Vaihingen: Gutjahr, Hille – Ackermann (3), Scholz (2), Löpsinger (7/2), Kußerow (3), Pelzer (2), Kiewitt (1), Thiedicke (1), Kulakovskij (6), Kinzinger.

Schiedsrichter: Andreas Elter (TV Pflugfelden) / Thomas Högler (SG BBM Bietigheim)

Zeitstrafen: 5/7 (30. Min. Disqu. Gegen Kinzinger)

7-Meter: 4/4:3/3

5-Minuten-Ticker: 2:2, 4:3, 8:8, 9:10, 13:11 u. 14:14 (HZ). 17:15, 20:17, 23:19, 27:20, 31:22 u. 32:25.

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBilder zum Spiel