Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 0:08

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

Zufriedenheit oder Enttäuschung? Couragierte Vorstellung bleibt ohne zählbaren Erfolg

29.09.2009 01:29 Alter: 8 Jahre
Kategorie: Männer 2

Von: trja

Am vergangenen Sonntag musste die zweite Mannschaft des SKV Oberstenfeld beim TSV Schwieberdingen antreten. In den letzten Jahren konnte man kaum etwas Zählbares bei der starken Mannschaft aus Schwieberdingen mitnehmen, sodass die Erwartungshaltung aufseiten der Grün-Weißen eher gedämpft war. Dazu kam, dass man krankheitsbedingt auf 3 Spieler verzichten musste und die A-Jugendlichen direkt vorher noch eine eigene Begegnung bestritt. So stand man mit gerade mal einer Rumpftruppe bei der Abfahrt und machte sich etwas mulmigem Gefühl auf den Weg nach Schwieberdingen. Bereits während des Warmlaufens machte sich dann jedoch bereits eine Art „Jetzt-erst-Recht“ Haltung bei den Bottwartälern breit und als auch noch die Verstärkung der A-Jugend rechzeitig eintraf (ein Danke hier an Uwe und Nobbi für ihre Fahrerdienste) waren all „heiß“ auf die Partie.

Die Marschroute war dabei klar: Hinten den Kampf gegen die körperlich starken Gegner annehmen, Vorne durch geduldiges Spiel Flüchtigkeitsfehler vermeiden und die sich bietenden Chancen nutzen. Und genau an diese Marschroute hielten sich die Grün-Weißen. Ohne die hektischen und schnellen Aktionen der letzten Spiele sondern gezielt die Chance herausarbeiten gelang es den Oberstenfeldern beständig an den Hausherren dran zu bleiben. Diesen gelangen ihre Treffer im Wesentlichen aus 1:1 Aktionen und leichten Treffern über den etwas zu passiv agierenden Mittelblock. Über Spielstände von 1:1, 5:5 und 10:10 gelang es der jungen Truppe beim Stand von 10:11 zum ersten Mal, in Führung zu gehen und die Hausherren nervös zu machen. Vor allem das Zusammenspiel zwischen halblinkem Rückraum und Kreisläufer funktionierte dabei perfekt. Zum Leidwesen der mitgereisten Fans verpasste man es in dieser Phase einige „glasklare“ Chancen zu verwerten, sodass man sich doch mit einem 17:15 Rückstand zur Halbzeit zufriedengeben musste.

Es war klar, nachdem man so lange so gut mithalten konnte, wollte man die eigene Chance suchen und die Überraschung schaffen. Allerdings überraschte man sich direkt nach Anpfiff eher selbst und durch ein paar überhastete Aktionen geriet man mit 17:21 in Rückstand. Wer geglaubt hatte, die Mannschaft würde in sich zusammenbrechen und das Spiel nun deutlich verlieren wurde dann eines Besseren belehrt. Beim 24:24 war der Ausgleich wieder hergestellt. Man hatte sogar mehrfach die Chance wieder in Führung zu gehen, verpasste es aber wiederum das Spiel zu kippen. Statt dessen gelang es Schwieberdingen sich mit 31:27 abzusetzen. Die Vorentscheidung? Nein, die Grün-Weißen nahmen das Herz in die Hand, verkürzten und hatten beim Stand von 29:31 2 Minuten vor dem Ende sogar die Chance per 7-Meter auf ein Tor zu verkürzen. Allerdings hatte der Pfosten etwas dagegen und so musste man sich am Ende knapp den Hausherren geschlagen geben.

Schade, denn es wäre mehr drin gewesen. Insofern lautet die Antwort auf die Eingangsfrage „Zufriedenheit UND Enttäuschung“. Als Fazit bleibt, dass die Mannschaft gezeigt hat, dass sie sich kontinuierlich verbessert. Die Angriffsleistung war über weite Strecken konstant und konzentriert und alle Feldspieler strahlten dabei Torgefahr aus. Wenn es nun noch gelingt, in der Abwehr konsequenter in den 1:1 Situation zu agieren, wird sich die Leistung auch bald schon in Punkten niederschlagen. Die nächste Chance dazu bietet sich am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den TV Möglingen.
(trja)

Es spielten: C. Martucci und A. Kuhnle im Tor
D. Bieser (8/5), F. Arieta (1), D. Arieta, S. Keiper, T. Schüle (2), J. Oberhäußer (3), M. Bühler (1), S. Bütner (5), V. Deseife (4), M. Otto (6)