Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
21.11.2017 | 16:32

Nächstes Spiel

 vs.
So. 15.12.2017 - 20.30 Uhr
SKV - SV Fellbach
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

Steigerung in der 2. Halbzeit

16.12.2009 08:47 Alter: 8 Jahre
Kategorie: Frauen

Von: amu

Starke 10 Minuten in der 2. Halbzeit, sowie taktische Umstellungen der HSG Spielweise verhalfen zu einem verdienten 22:13 Sieg.

Die SKV Frauen begannen konzentriert, man wollte es ja besser machen als im Hinspiel, das unnötig mit 18:15 verloren ging. Immer wieder kam man durch Spielzüge in die Nahwurfzone und damit zu guten Chancen. Kurz vor der Halbzeit lag man mit 7:5 vorne, konnte aber durch vergebene 7 Meter und zu passives Abwehrverhalten den Vorsprung nicht über die Zeit retten. Somit ging man mit einem unzufriedenen Unentschieden in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit sollte ein ganz anderes Gesicht haben. Ob es an den Worten des Trainers - “das Spiel geht von vorne los“ - oder am vorabendlichen Junggesellinnenabschied von Jacky lag, soll wohl das Geheimnis der Mädels bleiben. Motiviert und mit viel Laufbereitschaft ging man in die 2 Hälfte. Über die bis dahin kaum funktionierende 2. Welle und eine kompakte Deckung gingen die SKV Damen mit 12:7 in Führung. In der 39 Minute nahm die HSG eine Auszeit, die folgende taktische Umstellung der Gäste ging allerdings voll daneben. Die offene Manndeckung der HSG nutzen unsere Grün-Weißen, um sich bis auf 17:8 abzusetzen. Somit war der Wille der HSG gebrochen. Über die Spielstände 19:10 und 22:10 konnten die Damen einen nicht mehr gefährdeten 22:13 Sieg mit in die Weihnachtpause nehmen.

Auf Tabellenplatz 5 mit 7:9 Punkten geht man in die kurze Pause und muss dann am 06. Januar 2010 wieder in Ditzingen ran. Was durch Laufbereitschaft und eine ordentliche Wurfausbeute möglich ist hat dieses Spiel gezeigt. Hier gilt es in der Rückrunde mit Trainingseifer anzuknüpfen.
(amu)

 

Es spielten: Silvia Zink (TW), Sabrina Wieland (TW), Vanessa Will (7/4) Jasmin Woisetschläger, Diana Mazur (5), Mirjam Mazur (2), Ramona Schmid, Hella Häcker (1), Jasmin Gerstenlauer, Sabine Brod (7), Jana Ermark
Trainer: Ales Muc

Strafwürfe: 4/7 : 4/7

Strafminuten:  2 : 4

Spielverlauf: 0:1, 3:3, 5:5, 7:5, 7:7 / 9:7, 12:7, 14:8, 18:9, 20:10 und 22:13.