Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
23.11.2017 | 8:45

Nächstes Spiel

 vs.
So. 15.12.2017 - 20.30 Uhr
SKV - SV Fellbach
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

SKV-Rumpftruppe chancenlos gegen starken Tabellenzweiten

23.02.2010 18:46 Alter: 8 Jahre
Kategorie: Männer 2

Von: trja

Am vergangenen Wochenende musste die zweite Mannschaft des SKV bei der HSG Marbach-Rielingshausen, dem aktuellen Tabellenzweiten der Bezirksliga antreten. Bereits das Hinspiel hatten die Grün-Weißen deutlich verloren und dabei eine der schwächsten Saisonleistungen überhaupt gezeigt. So wollte man eigentlich etwas Wiedergutmachung betreiben, wurde dabei aber von der Realität deutlich eingeholt. Aufgrund von Verletzungen, Krankheit und Urlaub musste man auf die halbe Mannschaft verzichten, so dass mit J. Kraft und J. Traumüller kurzfristig zwei altgediente Spieler aus der Dritten reaktiviert wurden, um wenigstens Wechsel- und Verschnaufmöglichkeiten zu haben. Positiv an der Personalsituation war alleine die Tatsache, dass F. Arieta nach nahezu 2 Monaten Pause wieder mitwirken konnte. Die HSG spielt in der Bezirksliga  mit den schnellsten Handball und bestraft Fehler und Halbherzigkeiten konsequent. Unter diesen Voraussetzungen lautete die Vorgabe über lange und konzentriert abgeschlossene Angriffe die Begegnung offen zu halten.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. In den ersten 10 Minuten schien es bereits, als hätten die Spieler alle Vorgaben vergessen und so lag man zu diesem Zeitpunkt bereits mit 7:1 zurück. Zwar stabilisierte sich danach die Angriffsleistung etwas, in der Abwehr fand man jedoch kaum Mittel gegen das schnelle und variable Positionsspiel der Gastgeber. Über Zwischenstände von 9:3 und 14:6 ging es schließlich mit 17:8 in die Pause. Dem SKV sollte es auch in der zweiten Hälfte nicht mehr gelingen die HSG in Bedrängnis zu bringen. Zwar steigerte man sich nochmals etwas, musste aber am Ende eine auch in dieser Höhe verdiente 32:18 Packung hinnehmen.

Es gilt nun die Partie gegen die HSG schnell abzuhaken und sich auf die kommenden Aufgaben zu konzentrieren. Nachdem die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt punkten konnten spitzt sich die Tabellensituation im Abstiegskampf immer weiter zu. Dabei bringt es nichts nun panisch zu reagieren, vielmehr sollte man sich wieder auf seine Stärken besinnen um die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Schwer dürfte dies auch am kommenden Wochenende werden, wenn mit dem TSV Asperg eine weitere Mannschaft aus dem vorderen Tabellenfeld seine Visitenkarte in Oberstenfeld abgibt. (trja)

Es spielten: C. Martucci im Tor; V. Deseife (3/3), M. Otto (1), S. Bütner (5), A. König, M. Bühler (2), S. Brüngel, J. Oberhäußer, F. Arieta (6), J. Kraft (1), J. Traumüller.