Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
20.11.2017 | 3:02

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

Generalprobe der mB beim Turnier in Leonberg-Eltingen geglückt

19.04.2010 08:23 Alter: 8 Jahre
Kategorie: Männliche B-Jugend

Von: sauw

Bei dem hochklassig besetzten B-Jugend-Turnier der SG Leonberg Eltingen, zog sich die neuformierte Truppe mehr als achtbar aus der Affäre. Und dies, obwohl die Gegner in der abgelaufenen Saison allesamt auf HVW Ebene spielten. Eine bessere Vorbereitung für die in einer Woche stattfindenden Quali, konnten sich das Trainerduo Salvo/Kruschhausen nicht vorstellen.

Und so war die Zielsetzung für dieses Turnier klar umrissen. Mannschaftich geschlossener Auftritt auf und neben dem Platz, so die Ansage des Trainerteams und dabei über eine kämpferische Grundeinstellung zum Spielrythmus finden. Gleich im ersten Spiel waren die Grün-Weißen hochmotiviert und erkämpften sich einen knappen aber verdienten Sieg gegen Belfort(Frankreich) die Partnerstadt von Leonberg Eltingen.

Im zweiten Spiel wartete dann gleich der BWOL-Nachwuchs vom SV Kornwestheim. Auf Grund des Erfolgs im ersten Spiel rechnete man sich schon was aus, aber die Hoffnungen auf einen weiteren Erfolg platzten bereits in der 4. Spielminute. Bei einem Tempogegenstoß der Kornwestheimer, kam Simon Zastrow weit  aus seinem Kasten und bei der Abwehr gegen den Mann legte der ansonsten gute Schiri die Aktion als "gefährliches Spiel " aus und zog die Rote Karte (Matchstrafe) Ohne "gelernten" Torwart gings weiter, und obwohl Ersastztorwart Adrian Gscheidle noch einige Bälle fischte, war Kornwestheim zu clever und nutzte diesen Vorteil eiskalt aus. Die Niederlage war nicht mehr zu verhindern.

Im dritten Spiel dann der Lokalmatador Leonberg-Eltingen. Trotz Leistungssteigerung reichte es auch in dieser Partie "nur" zu einer knappen Niederlage, die allerdings vermeidbar war. Klare Chancen wurden nicht verwertet und die Angriffe oft viel zu hastig abgeschlossen. Nach diesem dritten Spiel endlich die ersehnte zweistündige Spielpause. Die Truppe nutzte die Zeit sich zu regenerieren aber auch um Kontakte zu anderen Mannschaften zu knüpfen.

Der nächste Gegner war dann die Würrtembergauswahl des EJ Eichenkreuz. Den Ergebnissen aus den Vormittagsspielen zu folge, ein Gegner auf Augenhöhe. Und so war dann auch der Spielverlauf. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen und so wurden mit 3:3 die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit erwischten die Oberstenfelder dann den besseren Start und bauten Ihre Führung weiter aus. Heraus sprang ein hochverdienter Sieg. Auf einmal winkte der dritte Tabellenplatz. Vorraussetzung aber, ein Erfolg gegen die JSG Neuhausen-Metzingen, bei gleichzeitiger Niederlage von Leonberg gegen Belfort.

Der SKV gab noch einmal alles und schaffte die Sensation. Mit einem hochverdienten Sieg gegen den späteren Turniersieger und Oberligateilnehmer wartete man gespannt auf den Ausgang des letzten Spiels Leonberg gegen Belfort. Aber die Franzosen waren schon zu platt und mussten sich Ihren Freunden aus der Partnerstadt geschlagen geben.

Am Ende waren es 3 Siege und 2 Niederlagen, die man im Gepäck  mit nach Hause nahm, und die Erkenntnis, dass die Moral und der Teamgeist schon richtig gut funktionieren, aber auch dass man unter den Qualibedingungen wie kurze Spielzeit usw, ein Spiel mit 3-4 Toren Rückstand nur noch schwer drehen kann. Nun gilt es den Schwung mit in die  Quali zu nehmen, denn dort wollen nicht nur die Oberstenfelder überraschen, sondern auch die Gruppengegner, Großsachsenheim, Ditzingen und vor allem der Topfaforit SG Bietigheim Bissingen.

Qualibeginn ist am Samstag den 24.04. ab 14 Uhr, in heimischer Halle. Der SKV hofft auch da wieder auf zahlreiche Unterstützung seiner Fans.

Oberstenfeld spielte mit: Simon Zastrow (Tor) Adrian Gscheidle, Julian Tudisco, Felix Jordan, Felix Zink, Fabian Kuhn, Tim Salvo, Navi Navanethan, Kristian Tanev, Güngör Cakar, Erik Konstanz. Dem Team fehlten in Leonberg: Julian Weresch und Tobias Thau.