Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 15:07

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

Trainingslager der Herrenmannschaft in Ottobeuren

31.08.2010 15:34 Alter: 7 Jahre
Kategorie: Männer 1

Von: scal

Die Württembergliga-Mannschaft des SKV Oberstenfeld befand sich letztes Wochenende für drei Tage im bayrischen Ottobeuren zum Trainingslager. Am Freitag um 9.00 Uhr machte sich der Großteil der Oberstenfelder Herrenmannschaft auf den Weg ins Bayrische, um bereits um 13.00 Uhr die erste Trainingseinheit zu absolvieren. Danach standen diverse Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung in der ausgesprochen gut ausgestatteten Sportwelt Ottobeuren zur Verfügung. Neben einem Kraft- und Fitnessbereich konnten die Spieler sich beim Tischtennis, Squash, im Beach-Bereich oder an der Kletterwand verausgaben. Wer Entspannung suchte konnte den komfortablen Sauna-Bereich nutzen, um die Muskulatur zwischen den Trainingseinheiten ein wenig aufzulockern. Am Abend stand dann ein kleines Kurzturnier in Leutkirch statt, an dem die Mannschaft die verfeinerten Angriffskonzepte anwenden konnten. Allerdings musste man bereits beim Warmmachen den Verlust von Abwehrchef Max Trampusch hinnehmen, der sich am Knöchel verletzte und nicht mehr am Handballturnier sowie den weiteren Trainingseinheiten beteiligen konnte.

Dennoch ging das Trainingslager am Samstagmorgen um 8.30 Uhr in die zweite Runde. Nach drei anstrengenden und auch fruchtbaren Trainingseinheiten stand noch ein Abschlussspiel innerhalb der Mannschaft auf dem Programm. Dabei kam es zur zweiten Verletzung dieses Trainingslager. Diesmal traf es Flügelflitzer Patrik Kavaklioglu, der sich bei einer unglücklichen Abwehraktion die Nase gebrochen hat. Nach dem Abschlussspiel traf sich das gesamte Team in der Sportwelt zum gemeinsamen Mannschaftsabend ein, bei dem unter anderem die Neuzugänge (siehe Bild) begrüßt wurden. Am Sonntagmorgen wurde kein Handballtraining mehr angesetzt, da man einen weiteren Ausfall nicht heraufbeschwören wollte. Hier hatten dann alle nochmal die Möglichkeit das Sportangebot in der Sportwelt in Anspruch zu nehmen, ehe es nach dem Mittagessen wieder nach Hause ging.

Nun sind noch zwei Wochen bis zum Saisonauftakt in der Württembergliga und das Team befindet sich auf einem guten Weg, das gemeinsame Ziel Klassenerhalt in Angriff zu nehmen. Der Schwierigkeit dieser Aufgabe ist sich jeder im Team bewusst und auch, dass dieses Ziel nur als Team erreichbar sein wird. Es bleibt zu hoffen, dass die beiden verletzten Spieler Trampusch und Kavaklioglu bis zum Saisonauftakt am 11. September in Beilstein wieder einsetzbar sind.
(scal)