Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
20.11.2017 | 10:46

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

EM-Quali: DHB-Team mit Pfahl gegen Österreich live am Mittwoch auf Sport 1

26.10.2010 14:17 Alter: 7 Jahre
Kategorie: Handball

Von: noan/dhb

Der ehemalige SKV-Akteur Adrian Pfahl (VfL Gummersbach) steht wieder im Aufgebot der DHB-Auswahl für das EM-Qualifikationspiel Deutschland vs. Österreich (EWS Arena / Göppingen) welches am Mittwoch 27. Oktober 2010 live auf Sport1 ab 18 Uhr übertragen wird. Das Spiel ist mit knapp 5.000 Karten so gut wie ausverkauft, allerdings sind noch einige Restkarten (Sitzplätze und Stehplätze) über die Geschäftsstelle von FRISCH AUF! Göppingen und online unter www.ticketonline.com zu erwerben.

Sechs Spiele stehen in den nächsten Monaten für das deutsche Nationalteam an, die darüber entscheiden, ob die DHB-Auswahl nach bisher neun Teilnahmen auch bei der 10. Europameisterschaft dabei sein wird. Bei bisherigen europäischen Titelkämpfen sammelte das Team von Bundestrainer Heiner Brand einen kompletter Medaillensatz. Nach Bronze 1994 in Italien, folgte 2002 Silber in Schweden und 2004 in Slowenien gewannen die deutschen Spieler sogar Gold. „Eine deutsche Nationalmannschaft sollte immer den Anspruch haben, sich für die EM-Endrunde zu qualifizieren“, sagt Heiner Brand.

Ursprünglich hatten sich 39 Nationen für die EM-Qualifikation angemeldet. Nur Frankreich als amtierender Europameister sowie Serbien als Organisator stehen als Teilnehmer bereits fest. In der ersten Phase der Qualifikation (ohne Beteiligung des deutschen Teams) wurde die Zahl der Bewerber von 37 auf 28 reduziert, die nun um die noch offenen 14 Plätze kämpfen.

In 7 Gruppen von 4 Mannschaften muss jede Nation im Modus „Jeder gegen Jeden“ drei Heim- und drei Auswärtsspiele absolvieren. Die beiden besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die EHF-EURO 2012 in Serbien. Die verschiedenen Spieltermine erstrecken sich von Oktober 2010 bis Juni 2011. Das Team des Deutschen Handballbundes muss sich dabei mit dem EM-Dritten Island, den erstarkten Österreichern und Lettland auseinandersetzten. „Mit Island und Österreich stehen zwei Mannschaften in unserer Gruppe, die bei der letzten Europameisterschaft beide vor uns platziert waren“, umreißt Bundestrainer Heiner Brand die Qualität der Gegner. Und der gebürtige Göppinger Michael Kraus sagt vor dem Spiel in seiner Heimatstadt: „Österreich kann an guten Tagen auch die Topnationen ärgern. Da müssen wir höllisch aufpassen.“

Den Anfang macht am 27. Oktober in Göppingen die Partie (18.15 Uhr, live bei Sport1) gegen Österreich. Beim letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften in Innsbruck – im Januar 2010 unmittelbar vor der EM – gab es einen deutschen Sieg mit nur einem Tor (30:29). Im März 2008 an gleicher Stelle hatten die Rot-Weißen mit 32:30 die Nase vorn.

Um diese Hürde zu nehmen, kann Bundestrainer Heiner Brand nahezu auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Fehlen werden aus der Stammformation der an der Schulter verletzte Göppinger Lars Kaufmann und der Lemgoer Kapitän Sebastian Preiß, der nach einer Mandeloperation noch zwei Wochen pausieren muss. Für ihn könnte Manual Späth vor heimischem Publikum zu seinem 25. Länderspiel kommen, dem ersten nach der EM 2010 im Januar. Allerdings konkurriert er am Kreis mit Matthias Flohr, Jakob Heinl und Oliver Roggisch. Zum ersten Mal seit März dieses Jahres gegen die Schweiz steht Christian Sprenger von Meister THW Kiel wieder im DHB-Kader. Der Berliner Sven-Sören Christophersen erhält die Chance, sich hinter „Pommes“ Hens auf dem Platz von Lars Kaufmann zu bewähren.

Letzte News vom 26. Oktober "Hens und Kraus fallen für Österreich-Spiel aus":

Schock für die deutsche Nationalmannschaft. Am ersten Tag des Vorbereitungs-Lehrgangs für das wichtige EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich am Mittwoch in Göppingen (ab 18 Uhr live auf Sport1) musste Bundestrainer Heiner Brand den Verzicht auf seine Topkräfte Pascal Hens und Michael Kraus hinnehmen.

Die beiden Hamburger Rückraumspieler meldeten sich nach einer Untersuchung bei Nationalmannschaftsarzt Dr. Berthold Hallmeier verletzt ab. Hens, der bisher auf 171 Länderspiele zurückblicken kann, laboriert an einem Muskelfaserriss, der ihn voraussichtlich vier Wochen außer Gefecht setzen wird. Michael Kraus muss wegen Achillessehnen-Beschwerden auf seinen 99. internationalen Einsatz im DHB-Trikot in seiner Heimatstadt Göppingen verzichten. Beide Spieler reisten schon aus dem Trainingscamp in Nürtingen ab.

Rechtzeitig zum Nachmittagstraining waren die nachnominierten Martin Strobel (TBV Lemgo, 50 Länderspiele) und Stefan Kneer (TV Grosswallstadt, 13 Ländespiele) zur Stelle. „Wir sind es gewohnt, mit Rückschlägen fertig zu werden, das muss uns auch in der wichtigen Partie gegen Österreich gelingen“, sagt Heiner Brand.

Die EURO 2012, die 10. EM seit 1994, wird vom 17. bis 29. Januar stattfinden. Austragungsorte werden Belgrad, Nis, Novi Sad und Vrsac sein.

Das deutsche Aufgebot: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin, 42/1), Johannes Bitter (HSV Hamburg, 128/2), Carsten Lichtlein (TBV Lemgo, 125/1); Christian Sprenger (THW Kiel, 61/123), Christian Schöne (FA Göppingen, 84/134), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen, 11/16), Holger Glandorf (TBV Lemgo, 125/443), Adrian Pfahl (VfL Gummersbach, 3/7), Michael Haaß (FA Göppingen, 61/83), Michael Kraus (HSV Hamburg, 98/305), Pascal Hens (HSV Hamburg, 171/509), Sven-Sören Christophersen (Füchse Berlin, 39/59), Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt, 5/10), Matthias Flohr (HSV Hamburg, 12/20), Manuel Späth (FA Göppingen, 24/22), Oliver Roggisch (Rhein-Neckar Löwen, 139/29), Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen, 39/130), Dominik Klein (THW Kiel, 113/216)

Quellen: www.dhb.de u. www.frischauf-gp.de