Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
17.11.2017 | 20:27

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

SKV Oberstenfeld beim Mitkonkurrenten Altenstadt in der Pflicht

10.12.2010 10:14 Alter: 7 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: scal

Nach einer turbulenten Woche mit Trainerwechsel muss sich das Team des SKV nun rehabilitieren und sich voll auf das kommende Abstiegsduell beim TV Altenstadt konzentrieren. Spielbeginn ist am Sonntag, den 12.12. um 17.00 Uhr in der Michelberghalle in Altenstadt.

Das rettende Ufer (Platz 11) ist für den SKV Oberstenfeld mit bereits 4 Punkten Rückstand gerade noch in Sichtweite. Dies kann sich durch eine erneute Niederlage bei einem direkten Konkurrenten aber deutlich verschieben. Mit einem Sieg könnte man den Anschluss wieder herstellen, mit einer Niederlage denselben komplett verlieren. Es steht also viel auf dem Spiel am kommenden Wochenende und die Mannschaft samt neuem Trainer Marc Grams ist sich dessen bewusst. Gewohnt akribisch trainierte das Team unter dem neuen, alten Trainer, der sie letztes Frühjahr erst in die Württembergliga führte. Die Vorbereitung auf das Endspiel im Abstiegskampf ist also gemacht, nun müssen Taten sprechen. An der Personaldecke hat sich weiterhin nicht viel verändert, es werden wohl auch dieses Mal die Abwehrrecken Trampusch und Koch fehlen, wenngleich auch beide wieder erste Trainingseinheiten absolvierten.

Keine einfache Aufgabe für den neuen Trainer, der mit seinem Team nun beim heimstarken TV Altenstadt antreten muss. Im letzten Jahr wurde der TVA nur einmal in eigener Halle bezwungen, aber in dieser Saison mussten die Punkte schon öfter abgegeben werden. Der SKV hofft natürlich, dass dies auch am Wochenende so kommen wird, aber dafür muss einiges getan werden. Gefährlichster Spieler ist wohl wie in der vergangenen Saison der Rückraumshooter Feitz, aber der TV ist durchweg gut besetzt und glänzt meist durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die Grün-Weißen wird wohl eine sehr offensive und aggressiv geführte 3-2-1-Variante erwarten, die dieses Jahr schon des Öfteren zum Problem führte. Allerdings versuchte Grams seine Schützlinge genau darauf vorzubereiten.  

Was letztendlich dabei rum kommt, wird einzig der Sonntagnachmittag eröffnen. Die Mannschaft hat die Woche über alles dafür getan, den ersten Auswärtssieg der Saison anzupeilen. Mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit und demselben Kampf und Einsatz wie gegen den TSV Heiningen am vergangenen Wochenende, wäre sicher ein Grundstein gelegt. Aber vor allem in der Defensive muss eine deutliche Verbesserung vollzogen werden, um es dem Gegner nicht zu einfach zu machen. Unterstützen sie die Mannschaft bei diesem Abstiegsendspiel zahlreich und lautstark.