Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 2:16

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse:"Traumhafter Saisonstart für TV Mundelsheim"

27.09.2011 08:18 Alter: 6 Jahre
Kategorie: Männer 1

Von: Tanja Schaaf - Marbacher Zeitung

Beim 27:26 (14:10)-Erfolg im Landesliga-Derby haben die Handballer des TV Mundelsheim gegenüber dem SKV Oberstenfeld knapp die Nase vorn und starten mit zwei Siegen aus zwei Spielen perfekt in die neue Saison.

Vielleicht war es eine Art schwäbisches Rugby. Oder eventuell doch eher eine Variante des griechisch-römischen Ringens mit Ball. Eines ist jedenfalls klar - mit Handball hatten die ersten 20 Minuten des Landesliga-Derbys in der Mundelsheimer Käsberghalle nur entfernt zu tun. Etliche teils überaggressive Zweikämpfe und die daraus resultierenden Hinausstellungen - während des gesamten Spiels sechs Mal aufseiten des TV Mundelsheim und elf Mal aufseiten des SKV Oberstenfeld - waren der Grund dafür

 

 

Dass sich beide Teams ein äußerst kampfbetontes Derby liefern würden, war aber durchaus verständlich. Immerhin galt es für die Gäste, die Auftaktniederlage gegen die TSF Ditzingen wieder gut zu machen. Der TVM musste derweil das Fehlen der Rückraumschützen Philipp Tschürtz und Johannes Wolf kompensieren, auf denen das Spielsystem der Mundelsheimer weitestgehend basiert.

Nur einmal gelang es den Oberstenfeldern in der ersten Hälfte, in Führung zu gehen. 25 Sekunden nach dem Anpfiff legte Oleg Deiko den Ball für Alexander Schmid auf, der von Rechtsaußen traf. Kurze Zeit später glich Fabian Kraft für den TVM vom Kreis aus. Die Treffer von TVM-Spielmacher Simon Eitel und zweimal von Andreas Bender auf Halblinks brachten die Mundelsheimer bis zur 8. Minute mit 4:1 in Führung. Näher als bis auf zwei Tore (12:10) in der 25. Minute kamen die Oberstenfelder in der ersten Hälfte nicht mehr heran. Stattdessen standen sie in der 18. Minute nach Zeitstrafen gegen Max Trampusch, Patrik Kavaklioglu und Marc Ihlefeldt nur noch zu dritt auf dem Feld und mühten sich vergebens gegen die offensive Deckung der Mundelsheimer. "Wir haben umgesetzt, was wir trainiert haben: Aus einer sehr offensiven und aggressiven 3:2:1-Abwehr schnell nach vorne zu spielen", freute sich TVM-Coach Dominic Schaudt über den 14:10-Vorsprung zur Halbzeitpause.

Sein Oberstenfelder Kollege Marc Grams sprach zwar von "einigen schwer vertretbaren Zeitstrafen", fand die harte Linie des Schiedsrichter-Gespanns aus Herrenberg aber durchaus konsequent. "Letztendlich hat es bei uns immer dann fast besser funktioniert, wenn wir in Unterzahl auf dem Platz standen. Motivation, Aufmerksamkeit und Laufbereitschaft waren dann deutlich höher. Allen war klar, dass man dann jemanden kompensieren muss", so Marc Grams.

Nach der Pause erwischten die Oberstenfelder den deutlich besseren Start. Die Abwehr und Torhüter Nicolai Fasano arbeiteten gut zusammen, und im Angriff hielt vor allem der gut aufgelegte Ronny Graul die Gäste im Spiel. Er war es dann auch, der in der 46. Minute den Ausgleichstreffer für den SKV markierte. Tobias Selcho, der von Linksaußen an den Kreis eingelaufen war, brachte die Oberstenfelder nach Pass von Max Trampusch kurz darauf in Führung, Oleg Deiko baute den Vorsprung auf 20:23 aus. Genau dieser Punktestand zehn Minuten vor Spielende war für TV-Trainer Dominic Schaudt der Knackpunkt: "Wenn Oberstenfeld in dieser Situation noch ein weiteres Tor macht, dann sind wir weg", war sich Schaudt sicher. Ausgerechnet Matthias Otto, der in der vergangenen Saison noch für den SKV an den Start ging, war es dann, der eben dies verhinderte und sich als sicherer Schütze sowohl aus dem Rückraum als auch von der Siebenmeterlinie erwies. Zunächst glich Simon Pitterle für den TVM zum 24:24 aus, dann hatte der TVM dank Matthias Otto (55.) wieder die Nase vorn.

Noch zweimal konnten die Oberstenfelder bis zum Abpfiff einen Rückstand ausgleichen. 60 Sekunden vor Schluss gab es sogar noch die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Der Oberstenfelder Alexander Schmid löste sich im richtigen Moment aus der Abwehrkette und fing einen Pass des TVM ab, der Ball rutschte ihm aber aus den Händen und landete direkt beim eingelaufenen Mundelsheimer Neuzugang Matthias Otto, der vom Kreis sicher zum 27:26-Endstand verwandelte.

"Ich habe eigentlich erwartet, dass wir ohne unsere Rückraumspieler relativ deutlich verlieren würden", erklärte TVM-Coach Dominic Schaudt, der den Start in die neue Saison "bis jetzt gar net so schlecht" findet.

 

TV Mundelsheim: Dalferth, Leonetti - Pitterle (2), Cokesa, Wägerle (2), Eitel (3), Bender (9/4), Vetter (1), Kraft (1), Smith (1), König, Otto (8/2).

SKV Oberstenfeld: Fasano, Neigel - Büttner, Deseife, Deiko (3), Graul (12/2), Gneiding (1/1), Trampusch (2), Schmid (3), Kavaklioglu, Maier, Koch, Ihlefeldt (3/2), Selcho (2).