Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
24.11.2017 | 6:31

Nächstes Spiel

 vs.
So. 15.12.2017 - 20.30 Uhr
SKV - SV Fellbach
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

Enttäuschender Auftritt der mA bei der Quali zur Württemberg Oberliga

25.06.2012 23:01 Alter: 5 Jahre
Kategorie: Männliche A-Jugend

 

Mit viel Hoffnung ist der SKV Troß bereits Freitags, also einen Tag vor dem
Qualifikationsturnier, an den Bodensee gefahren, um die Vorbereitung auf
dieses große Sportevent so optimal wie möglich anzugehen.
Mit dem Vereinsbus und einem weiteren neun Sitzer fuhr das Team in Richtung
Friedrichshafen und bezog am Abend ein schönes Hotel in Weingarten.
Nachdem alle Spieler eingecheckt hatten, gings zum gemeinsamen Abendessen
und anschließend zum Public Viewing bei dem natürlich die deutsche Fußball
Nationalmannschaft kräftig angefeuert wurde.
Am Samtagsmorgen gings erstmal weiter nach Ravensburg in die Innenstadt,um
nochmals ordentlich zu frühstücken, bevor dann endlich die Bodenseehalle in
Freidrichshafen angesteuert wurde.
Im ersten Spiel hieß der Gegner TV Aixheim. Vom Gegner wußte man nicht
viel, außer daß Sie bereits in der letzten Saison Württemberg Oberliga
spielten. Nach holprigem Start kamen die GrünWeißen etwas besser ins Spiel,
überzeugten in der ersten Halbzeit aber lediglich in der Abwehr, weil Simon
Zastrow im Oberstenfelder Kasten als einziger Oberstenfelder Normalform
erreichte. Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Mutlos und
einfallslos wurden die Angriffe abgeschlossen, sodaß die Aixheimer leichtes
Spiel hatten, den Sieg (19:7) einzufahren.
Somit war das Team von Trainerduo Salvo/Widmann im zweiten Spiel schon
unter Zugzwang. Gegner in diesem Spiel, Gastgeber Friedrichshafen
Fischbach, die  in Ihrem ersten Spiel gegen Wißgoldingen unentschieden
spielten.
Fischbach kam besser ins Spiel und führte schnell mit 3:0. Die
Oberstenfelder blieben dran und verkürzten bis zur Halbzeit auf 6:8. Im
zweiten Spielabschnitt machte Friedrichshafen dann ernst, und erhöhte auf
15:8. Das Spiel war entschieden, und der SKV ließ die drohende Niederlage
nahezu wehrlos über sich ergehen. Mit 14:20 war die zweite und letzte
Chance vertan, mit einem Sieg im letzten Spiel doch noch in die
Württembergische Oberliga aufzusteigen.
Der Gegner Wißgoldingen trat  ausschließlich mit einem Kader von 95 und
96`ger Jahrgängen an. Mit einer offensiven 3:2:1 Deckung und schönem
Kombinatiosspiel im Angriff zeigten die Wißgoldinger die höchste
Spielkultur und deklassierten die Bottwartäler am Ende klar mit 21:12.Sie
wurden mit 5:1 Punkten verdient Gruppenerster und belohnten sich mit dieser
disziplinierten Leistung mit dem Einzug in die Württemberg Oberliga,
gemeinsam mit Friedrichshafen-Fischbach, die mit 4:2 Punkten sehr glücklich
ebenfalls aufgestiegen sind.Glücklich deshalb, weil sie in Ihrem letzten
Spiel gegen Aixheim beim Spielstand von 10:10 in letzter Sekunde Glück
hatten als ein Aixheimer Spieler seinen Tempogegenstoß an die Unterkante
der Latte setzte. Mit einem Tor mehr wären die Aixheimer in die Württemberg
Oberliga aufgestiegen.
So grausam kann Handball eben auch mal sein.
Für die Oberstenfelder blieb lediglich der vierte und letzte Platz dieser
Gruppe, und somit die traurige Gewissheit, auch in der kommenden Saison
wieder nur Bezirksliga zu spielen.
Der SKV spielte mit:
Simon Zastrow (Tor), Güngör Cakar, Julian Weresch, Fabian Kuhn, Julian
Tudisco, Tim Salvo, Adrian Gscheidle,Erik Konstanz, Maik Kirchner, Niklas
Muc, Louis Auracher, Lukas Wendler, Max Hauser.
Es fehlte: Felix Jordan (verletzt)