Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 7:50

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse:"Gastgeber scheitert, Oberstenfeld kommt weiter"

27.06.2012 22:55 Alter: 5 Jahre
Kategorie: Handball

Von: Steffen Sauer - Marbacher Zeitung

Des einen Freud, des anderen Leid: Während die männliche B-Jugend der HSG Marbach-Rielingshausen auf den Marbacher Sportanlagen überzeugte und den Sprung in die Württembergliga geschafft hat, musste sich die erste Männermannschaft einige Meter weiter im Stadion am Leiselstein im Feldhandball geschlagen geben. Gegen die starke Konkurrenz aus Ludwigsburg-Eglosheim, Sulzbach, Murrhardt und Oberstenfeld setzte es in vier Spielen drei Niederlagen und lediglich ein Sieg gegen die Vertreter aus Murrhardt. Den Staffelsieg holte sich Bezirksrivale TV Sulzbach mit 8:0-Punkten vor Württembergligist Oberstenfeld (6:2).

Es ist schon etwas länger her, dass sich der Feldhandball auf dem Rasenplatz großer Beliebtheit erfreute. Bereits in den 1950er Jahren gab es Länderspiele im Feldhandball vor teilweise mehr als 30 000 Zuschauer – undenkbar in heutiger Zeit. Und dennoch: Handballsport auf dem grünen Rasen erfährt eine Wiederbelebung. In dieser Sommerrunde haben sich zehn Teams zum Spielbetrieb auf dem Fußballfeld angemeldet – so viele wie noch nie zuvor. „Das ist unter anderem auf den verkürzten Spielmodus zurück zu führen“, sagte Bezirksvorsitzender Hanspeter Kurz, der ebenfalls den Weg nach Marbach fand. Zweimal zwanzig Minuten, alle Spiele an einem Tag, so der Modus seit ein paar Jahren im Feldhandball.

Bei der HSG gehört die Sommerrunde auf dem Rasen einfach dazu. Auch wenn an diesem Wochenende der Erfolg ausblieb. Im ersten Spiel gegen Eglosheim musste sich das bunt zusammengewürfelte Team der Stadtallianz knapp mit 7:9 geschlagen geben. Die HSG offenbarte, wie auch in den darauf folgenden Partien gegen Sulzbach und Oberstenfeld, zu viele Lücken in der Abwehr. Das zweite Duell konnten die HSG-Männer für sich entscheiden. Gegen den TV Murrhardt zeigten vor allem die Nachwuchskräfte im Kader des Bezirksligisten eine ordentliche Leistung – 10:8 endete das Kräftemessen mit dem TVM.

In den beiden abschließenden Spielen gegen den SKV Oberstenfeld und den TV Sulzbach – die sich beide für die Endrunde qualifizierten – setzte es für die Mannschaft von Betreuer Armin Häußermann zwei Niederlagen. Der Spielleiter der HSG übernahm die Trainer-Funktion, damit Ralf Hönig nebenan in der Stadionhalle mit der B-Jugend die Qualifikation in Angriff nehmen konnte. „Es haben heute einige Stammkräfte gefehlt“, betonte Häußermann nach dem etwas enttäuschenden Abschneiden der HSG-Männer im eigenen Stadion. „Wir sind mit einem gemischten Team aus Jung und Alt angetreten, das phasenweise richtig guten Feldhandball gezeigt hat“, zog er am Ende Bilanz.