Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
18.11.2017 | 7:11

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse: "Gut gekämpft, erneut verloren"

26.11.2012 09:48 Alter: 5 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Lars Laucke - Marbacher Zeitung

Es scheint, als sei es mit gutem Kaffee genauso, wie mit erfolgreichem Handball: Mühe allein genügt nicht. Gegen die SG BBM Bietigheim II zeigte Württembergligist SKV Oberstenfeld erneut eine tolle kämpferische Leistung. „Doch am Ende stehen wir wieder da, wo wir vorher waren“, zog Trainer Ralf Selcho nach dem 32:35 die nüchterne Bilanz. Mit nur zwei Zählern aus elf Spielen ziert der SKV gemeinsam mit der HSG Oberkochen/Königsbronn weiterhin das Tabellenende. „Es war wieder so ein Spiel, in dem wir unsere Chancen hatten, das wir nicht unbedingt verlieren müssen, in dem wir aber wieder keine Punkte holen – das ist wahnsinnig frustrierend“, räumte Selcho ein.

Zu Beginn kamen vor allem die Angriffsreihen beider Teams nicht in Fahrt. Es dauerte geschlagene fünf Minuten, bis den Gästen das erste Tor der Partie gelang. Selbst vom Siebenmeter-Punkt scheiterte SKV-Rückraumspieler Edgar Gneiding. Bis zum 11:10 für die Hausherren wogte das Spiel hin und her, es führte mal die eine, mal die andere Mannschaft. Doch bereits in dieser Phase deutete sich an, was sich später als entscheidend herausstellen sollte: Während die Oberstenfelder sich fast jedes Tor hart erarbeiten mussten, fielen die Treffer auf der Gegenseite häufig durch Konter, einfache Anspiele oder blitzschnelle Einzelaktionen. „Wir haben schon in der ersten Halbzeit viel zu viele leichte Tore bekommen, nicht zuletzt aufgrund des schlechten Rückzugsverhaltens, und auf der anderen Seite auch noch viele Chancen vergeben oder gar durch technische Fehler den Ball verloren“, monierte Selcho. Und so lag sein Team zur Pause mit 12:15 hinten.

Diesem Vorsprung rannte der SKV in den zweiten 30 Minuten ständig hinterher. Und hatte sich das Team mal herangearbeitet, dann lud man die Bietigheimer erneut regelrecht zu Toren ein. So hatte Oberstenfeld nach 37 Minuten zwar das 18:18 erzielt und war sogar in Ballbesitz. Doch ein Fangfehler leitete das 18:19 ein. Ein vergebener Siebenmeter, zwei schnelle Gegentore – und die Gäste waren wieder drei Tore weg. Manuel Koch brachte sein Team zwar gleich wieder auf 19:21 heran und Bietigheim kassierte obendrein noch eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe. Doch selbst in Überzahl stand die Abwehr nicht sicher genug.

Zehn Minuten vor Schluss ein ähnliches Bild: Diesmal hatte Tobias Selcho den SKV auf 28:30 herangebracht, erneut musste ein Gäste-Spieler mit einer Zeitstrafe auf die Bank. Doch auch in Überzahl trafen die Obers­tenfelder nicht, sondern kassierten zwei weitere Treffer.

Selbst knapp zweieinhalb Minuten vor Schluss hatte das Team von Ralf Selcho noch einmal die Chance, das Spiel zu drehen. Es stand 31:33 und der auf Bietigheimer Seite zuvor glänzend aufgelegte Mathias Vogt handelte sich eine doppelte Zeitstrafe ein. Oberstenfeld war also den Rest des Spiels in Überzahl. Doch selbst mit einem siebten Feldspieler für Torhüter Heiko Busse gelang nur noch ein Treffer, während die SG BBM Bietigheim II noch zwei weitere Tore erzielte – besser hätten die letzten Minuten der Partie den gesamten Spielverlauf kaum auf den Punkt bringen können.

SKV Oberstenfeld:
Busse, Fasano – Koch (5/1), Kuhn, Schmid (1), Tudisco, Ihlefeldt (3/3), Fröhlich, Trampusch (3), Deiko (8), Gneiding (4), Nandelstaedt (3), Kavaklioglu (4), Selcho (1).