Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
22.11.2017 | 17:30

Nächstes Spiel

 vs.
So. 15.12.2017 - 20.30 Uhr
SKV - SV Fellbach
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse: "SKV Oberstenfeld ist teils zu fahrlässig"

22.04.2013 00:29 Alter: 5 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Julia Spors - Marbacher Zeitung

Die Württembergliga-Handballer des SKV Oberstenfeld verlieren bei der SG BBM Bietigheim II mit 26:31.

Völlig entspannt und ohne Druck haben die Württembergliga-Handballer des SKV Oberstenfeld am Freitagabend in die Partie beim Tabellenvierten, der SG BBM Bietigheim II, gehen können. Denn seit vergangener Woche war klar: Die Bottwartäler haben den Klassenerhalt sicher. Doch genau das merkte man dem Team dann auch an. 'Das war so ein Spiel, in dem man ganz genau gespürt hat, dass es für beide Mannschaften um nichts mehr geht', berichtete SKV-Trainer Ralf Selcho nach der Partie. Zwar bemühte sich sein Team stetig, in der Chancenauswertung waren die Oberstenfelder aber dennoch zu fahrlässig. 'In der Abwehr haben wir außerdem zu leichtfertig agiert', sagte Selcho. Am Ende stand deshalb auch eine gerechte 26:31-Niederlage.

Dabei sah es bis zur Halbzeit gar nicht mal so schlecht aus. Mit 13:15, also gerade einmal zwei Toren Unterschied, lagen die Gäste zu diesem Zeitpunkt zurück. 'Da wäre also was drin gewesen', meinte Selcho. Doch anders als die Bietigheimer kamen die Oberstenfelder nur ganz schwer in die zweite Hälfte hinein. Die Hausherren nutzten das kurzerhand aus und zogen bis zur 40. Minute mit sieben Toren davon. Damit war die Entscheidung gefallen. Näher als die fünf Tore Unterschied, die auch am Ende standen, kamen die Grün-Weißen nämlich nicht mehr heran. 'Die Jungs wollten, aber es fehlten einfach die letzten zehn Prozent', sagte der Oberstenfelder Trainer und fügte an: 'Vom Kopf her ist es schwierig, sich noch einmal zu hundert Prozent zu motivieren, wenn man sein Saisonziel schon erreicht hat. Da kann ich als Trainer machen und tun, was ich will.'

Mit einer etwas besseren Leistung wäre ein Sieg jedoch durchaus drin gewesen, war der SKV-Trainer überzeugt. 'Aber ich bin den Jungs noch nicht einmal arg böse, denn dass sie wollten, das haben sie gezeigt', fügte Ralf Selcho an. Hinzu zu den fehlenden zehn Prozent kam, dass der Coach recht viel rotieren ließ, da er allen seinen Spielern noch einmal Einsatzzeiten geben wollte. So stand diesmal unter anderem Heiko Busse und nicht Nicolai Fasano, der im Sommer zum TSV Weinsberg wechselt, im Tor. Der dankte das mit einer tollen Leistung. 'Er war einer der Besten an diesem Abend. Er hat seine Sache richtig gut gemacht, sich engagiert und uns phasenweise mit tollen Paraden im Spiel gehalten', lobte Selcho seinen Schlussmann. Aber auch die anderen Akteure, die in dieser Saison nicht ganz so viele Einsatzzeiten bekommen hatten, machten ihre Sache richtig gut. SKV Oberstenfeld: Busse, Fasano - Koch (3), Cakar (1), Schmid (2), Tudisco (1), Deseife (2), Fröhlich (2), Trampusch (2), Deiko (3), Gneiding (7/4), Nandelstaedt (1), Selcho (1), Kruschhausen (1).

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBilder vom Spiel