Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
22.11.2017 | 13:53

Nächstes Spiel

 vs.
So. 15.12.2017 - 20.30 Uhr
SKV - SV Fellbach
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse: "Kleinigkeiten entscheiden das Derby"

23.02.2014 21:34 Alter: 4 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Lars Laucke - Marbacher Zeitung

Als Benjamin Krotz, Spielertrainer der SG Bottwartal, nach dem Derby in der Handball-Württembergliga gegen den SKV Oberstenfeld zu seinem SKV-Torhüterkollegen Nikolai Uhl kam, da sprach er wohl beiden aus der Seele: „Na heute haben wir uns ja gegenseitig unterboten“, meinte er – und Uhl konnte nur zustimmend nicken. Beide Keeper, die eigentlich zu den drei bis vier besten der Liga zählen, hatten wahrlich keinen Glanztag erwischt. Dass zur Pause beim 18:16 für die Gastgeber bereits 34 Tore gefallen waren, spricht schon Bände. Nicht wenige hätten im Vorfeld mit etwa 45 Toren nach 60 Minuten gerechnet.

Und dennoch war Krotz maßgeblich daran beteiligt, dass die SG Bottwartal am Ende über das 34:31 jubeln durfte. Denn in der „Crunch Time“ war er zur Stelle. Zehn Minuten vor Schluss lag die SG mit 28:27 vorne, war im Angriff, spielte aber in Unterzahl. Damir Marjanovic sprang in den Kreis, Oberstenfelds Florian Koch schob die Hüfte raus, Marjanovic kam zu Fall. Eigentlich mindestens ein Freiwurf für die SG, doch der Schiedsrichter pfiff Stürmerfoul. Auf das lautstarke „Was denn!?“ von Marjanovic bekam dieser auch noch eine Zeitstrafe aufgebrummt. Der Rückraumspieler war so aufgebracht, dass er sich auch noch zwei weitere Strafminuten einhandelte. „Dass wir aus dieser doppelten Überzahl so schlecht rauskommen, war sicher ein Knackpunkt“, bewertete SKV- Trainer Ralf Selcho später die Situation. Denn statt auszugleichen und vielleicht in Führung zu gehen, scheiterten seine Spieler in den folgenden Minuten gleich zweimal mit freien Würfen an Krotz. Zudem traf der ansonsten mit elf Toren überragende Oleg Deiko in dieser Phase nur den Pfosten. Auf der anderen Seite fing Flaviu Onofras am Oberstenfelder Kreis einen Ball ab und erzielte das 29:27. Zwei Rückraumtore des erstmals nach seinem Bänderriss wieder eingesetzten Tobias Deuring und ein Gewaltwurf von Dennis Saur sorgten dafür, dass es am Ende dieser für die Gastgeber kritischen Phase 32:28 stand und eine Vorentscheidung gefallen war.

Ähnlich sah es Ralf Selcho: „Es waren heute Kleinigkeiten, die entschieden haben, vor allem in der Schlussphase. Die Abwehr stand über das gesamte Spiel auf beiden Seiten nicht so gut wie gewohnt. Wir haben nicht schlecht gespielt, aber auch nicht gut genug. Es fehlten ein paar Prozent – wo die waren, weiß ich auch nicht.“ Für den Bottwartäler Spielertrainer Dennis Saur war es nach der Pleite in Bietigheim „genau das richtige Spiel. Uns war vorher klar: Das Derby gewinnen wir oder wir können die Fresse halten.“ Besonders froh war er darüber, dass Tobias Deuring nach seiner Verletzung „ein so gutes Comeback abgeliefert hat“. Deuring selbst war „überrascht, dass es so gut ging. Zwischenzeitlich sah es ja nicht so aus, als würde ich heute schon spielen können. Aber unsere Physios haben da einen tollen Job gemacht. Jetzt haben wir eine Woche Pause und dann geht’s zu Tabellenführer Remshalden“, schaute er schon wieder nach vorne.

SG Bottwartal:
Krotz, Schultz – Schmitz (2), Pardales, Onofras (4), Rossmeier (2), Sonnenwald (4/1), Käfer (4), Saur (5), Schick (3), Marjanovic (7), Deuring (2), Barz (1).

SKV Oberstenfeld:
Kori, Uhl – M. Koch (8/1), Schmid (2), Goller (1), F. Koch (2), Trampusch (1), Deiko (11), Gneiding (2), Nandelstaedt (2), Kavaklioglu, Selcho, Kruschhausen (2), Bütner.

Siebenmeter: 2/1:1/1

Zeitstrafen: 6:5

Spielfilm: 3:0, 3:2, 4:2, 4:3, 5:3, 5:5, 6:5, 6:6, 8:6, 8:7, 9:7, 9:8, 10:8, 10:10, 11:10, 11:12, 12:12, 12:13, 15:13, 15:14, 16:14, 16:15, 18:15 u 18:16. 20:16, 20:17, 21:17, 21:19, 22:19, 22:21, 23:21, 23:22, 24:22, 24:23, 25:23, 25:24, 26:24, 26:25, 27:25, 27:26, 28:26, 28:27, 29:27, 29:28, 32:28, 32:29, 33:29, 33:30, 34:30 u. 34:31.

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBilder zum Spiel