Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
18.11.2017 | 22:21

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

Spielbericht der männlichen D-Jugend zur Quali für die Bezirksliga 2014/2015

20.05.2014 21:38 Alter: 4 Jahre
Kategorie: Männliche D-Jugend

 

Am Samstag den, 17.05.2014 spielten 11 junge, kampfbereite Löwen Ihren ersten von zwei Qualispieltagen gegen Mannschaften aus Affalterbach, Ditzingen und Weissach um den möglichen Einzug in die höchste Spielklasse und zwar die Bezirksliga in der männlichen D-Jugend zu erreichen. Beherzigt und vorbereitet, aber noch sehr stark verunsichert wusste die Mannschaft nicht wo sie derzeit steht. Die HABO wurde erst vor ein paar Wochen gegründet, die Spieler aus den unterschiedlichsten Vororten der Region und auch noch ein neuer Trainer aus Ludwigsburg kommend. Das waren eigentlich keine guten Vorzeichen für einen erfolgreichen Tag in der Bottwartalhalle in Kleinbottwar.

Um 14:10 Uhr war dann am Samstag in der Bottwartalhalle zum dritten Spiel des Tages der Anpfiff zum Spiel HABO JSG 2 gegen den TSV Affalterbach. Die Stunde der Wahrheit ist nun für die Mannschaft gekommen. In den ersten Minuten gab die Mannschaft gleich richtig Gas und zeigte den Affalterbachern wer hier der Herr in der Halle ist. Mit 3:0 Toren kehrt überraschend schnell Sicherheit ins Spiel der HABO JSG 2 ein. Zur Halbzeitpause konnte die Führung auf 7:2 ausgebaut werden. In der zweite Spielhälfte wurde der Vorsprung unter anderem durch eine gute Torhüter und Abwehrleistung auf 9 Tor ausgebaut. Mit dem Endergebnis von 13:4 konnte die Mannschaft zufrieden in die Kabine zur anschließenden stattfindenden Spielbesprechung gehen. Die Eltern und Zuschauern waren überrascht von dem guten Auftaktspiel der neuen HABO JSG 2 mit Ihren neuen Trikots.

Beflügelt von dem guten Ergebnis aus dem ersten Spiel ging es erst um 17:20 Uhr gegen den TSF Ditzingen. Nach der langen Wartezeit (3 Stunden), bedingt durch eine notwendig gewordene Spielverlegung, kam die Mannschaft dann gegen Ditzingen spielend nur zögerlich in Fahrt. Zur Halbzeitpause konnte eine knappe Führung mit nur einem Tor zum 6:5 für die HABO hart erkämpft werden. In einem weiteren spannenden Spielverlauf der zweiten Hälfte, stand es kurz vor dem Spielende noch 9:9. Eine ‚Taktische Auszeit des Trainers musste nun her. Die Ansage an die Spieler, nochmals das letzte aus sich herauszuholen, hatte Früchte getragen. Nach dem Wiederanpfiff aus der TIME OUT Zeit spielte die Mannschaft konzentriert weiter und konnte am Ende mit zwei Toren zum Endstand von 11:9 den TSF Ditzingen erfolgreich und glücklich bezwingen. Durch die hervorgegangene Spielverlegung hatte die Mannschaft jetzt aber nur 10min Zeit, um sich auf das nächste schwere Spiel vorzubereiten und sich selbst zu regenerieren. Erschöpft ging es zuerst in die Mannschaftskabine, wo sich alle 11 Spieler, 5 min. Zeitnehmen mussten, ohne auch nur ein Wort miteinander zu reden, sich im einzelnen zu regenerieren und nochmals versuchen zu konzentrieren. Diese Vorbereitungsphase für das nächste Spiel, war die Grundlage zum Erfolg gegen Weissach.

Konzentriert und mit starken Willen, auch das letzte Spiel für sich zu entscheiden, wurden nun nach 6 Stunden Handballgeschehen um 18:00 Uhr das Spiel gegen Weissach angepfiffen. In der ersten Halbzeit waren wir durch den langen Aufenthalt und dem Spielverlauf gegen Ditzingen nicht auf Ballhöhe und die erste Hälfte wurde mit 5:4 für Weissach entschieden. Da haben die Weissacher aber nicht mit dem letzten Aufbäumen der HABO Spieler gerechnet, durch eine hervorragende geschlossene Mannschaftsleistung, inklusive unseren hervorragenden Torhüter kämpften die Löwen um Ihr Leben. Nach der Halbzeitpause erzielten wir gleich 3 Tore in Folge ohne ein nur ein einziges Gegentor zu kassieren auf einen Zwischenstand von 5:7 für uns. Der Abstand konnte kurz vor Schluss sogar auf 9:12 weiter ausgebaut werden. Mit einem Endergebnis von 10:12 vielen sich die Spieler erschöpft aber Glücklich in die Arme, Die Freude war groß, das alle drei Spielen gewinnen wurden.

Fazit: Alle drei Spiele wurden Erfolgreich gewonnen, das was in den letzten Wochen im Training trainiert wurde konnte erfolgreich umgesetzt werden. Wir stehen nun gemeinsam mit der SG BBM Bietigheim auf Platz 1. und werden am nächsten Samstag in Ditzingen genauso kämpfen wie in der Bottwartalhalle.

Aussichten: Wir werden uns in kürze aus der JSG 3 mit einem weiteren Rückraumspieler verstärken können. Weiter hoffen wir auf erfolgreiche Unterstützung aus der eigenen E-Jugend.

Tore haben gemeinsam verhindert: Hofmann, Ron und Lautner, Dominik
Auf Torerfolg waren unterwegs: Kamp Felix 12 Tore, König Simeon 10 Tore, Mascré Aurel 8 Tore, Veigel Tom 4 Tore, Papst Simon und Lutz Max je 1 Tor, Eberhart Luis, Morlok Nils und Bettels Moritz.
Nicht dabei sein konnten: Fritz Nico, Greiner Felix, Lorenz Hannes und aus der E-Jugend Buck Felix und Burkhardt Pascal.