Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
22.11.2017 | 15:36

Nächstes Spiel

 vs.
So. 15.12.2017 - 20.30 Uhr
SKV - SV Fellbach
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

männliche D-Jugend verkauft sich unter Wert bei der Meisterschaft Sommerrunde 2014

09.07.2014 09:10 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Männliche D-Jugend

 

Am Samstag, 05.07.2014 durfte die männlich D1 in Kornwestheim gegen die anderen Erstplazierten aus den anderen Staffeln ran, um ihren Meister zu küren.

Hatte man in der Runde alle anderen klar in Grund und Boden gespielt, war dies die erste erstgemeinte Prüfung für die jungen HABO-Spieler. Im ersten Spiel wartete der TV Vaihingen. Zu Beginn stand die Abwehr sehr konzentriert und auch im Angriff konnte das Trainierte gut umgesetzt werden. Wie auch bereits in der Sommerrunde wurden zu viele Chancen nicht in Tore umgesetzt und so konnte man sich nicht klar absetzen. Mit 2 Toren Vorsprung ging es in die Pause beim Stand von 9:7. Im 2. Durchgang stand die Abwehr erneut gut und im Angriff wurde der besser postierte Mitspieler gesucht und so konnte man mit 17:10 den ersten Sieg einfahren. Im 2. Spiel wartete dann der Gastgeber auf die in schwarz spielenden Youngsters, die SV Kornwestheim. Diese hatte im Vorspiel bereits Bietigheim geschlagen und man war gewarnt. Aber man wollte sich gut verkaufen und startete beherzt in diese Partie. Die Abwehr stand gut und mit Luca hatte man wieder einen gut aufgelegten Torhüter zwischen den Pfosten. Bis zur Pause konnte man sehr gut mithalten und schaffte ein 5:8 für Kornwestheim. Man war in Reichweite, aber wie so häufig kamen die Bottwartäler mit der offensiven Deckung nicht so klar und viele technische Fehler machten es den Kornwestheimern einfach Tore durch das schnelle Spiel nach vorne zu erzielen. Die Jungs um Trainer Nico Siller mussten sich daher beim Abpfiff mit einem 10:22 geschlagen geben. Im dritten und letzten Spiel war dann wieder Derby-Zeit, denn man traf auf die HSG Marbach/Rielingshausen. Die mitgereisten Eltern sahen eine völlig veränderte Mannschaft. Kein Druck auf die gegnerische Abwehr wurde ausgeübt und durch die häufig zu defensiv-stehende Abwehr war für die Spieler kaum ein Durchkommen möglich. Die Spieler machten sich das Leben selbst schwer. In vielen Spielen, wenn es nicht so lief, fanden die jungen HABOler über den Kampfgeist zum Spiel, aber auch dieser wollte sich in diesem Spiel nicht einstellen. Mit 7:17 gab man dieses Spiel ab.

 

Man darf nicht vergessen, dass diese Mannschaft erst seit Ostern gemeinsam trainiert und arbeitet, daher ist es ein toller Erfolg zu den besten 6 Mannschaften im Bezirk Enz-Murr zu gehören. Weiter so!

 

Es spielten: Luca Tschentscher + Robby Ruoff (beide TW), Paul Wennagel, Jonas Bolay, Simon Dürr, Tim Storz, Leo Schäfer, Fynn Ludwig, Luca Lutz, Mario Siller und Fynn Nicolaus.