Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
21.11.2017 | 22:23

Nächstes Spiel

 vs.
So. 15.12.2017 - 20.30 Uhr
SKV - SV Fellbach
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

SKV knöpft Tabellenführer Schmiden einen Punkt ab

09.03.2015 15:51 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: noan

Der SKV Oberstenfeld erkämpft sich – nach toller Aufholjagd in der zweiten Halbzeit – verdient einen Punkt gegen Spitzenreiter TSV Schmiden.

Tiefflieger: Fabi Nandelstaedt

Die Grün-Weißen kamen zunächst besser ins Spiel. Zum einen lag dies am gut aufgelegten Torhüter Nikolai Uhl, zum anderen aber auch am konzentriert agierenden Angriff. Und so erspielte sie sich bis zur 11. Minute eine 7:3-Führung. Erst danach kamen die „Pumas“ aus Schmiden besser in Schwung und markierte in der 19. Minute den Ausgleich zum 11:11. Per Strafwurf ging der Tabellenführer erstmals beim 11:12 in Führung. Bis zum 14:14 war der SKV dran, kassierte aber noch drei schnelle Tore zum 14:17-Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit war der SKV stets im Hintertreffen. Nur einmal – vor den spannenden Schlussminuten – gelang der Anschlusstreffer (38.) durch Manuel Koch zum 19:20. Beim 22:27 in der 47. Minute lagen die Oberstenfelder mit fünf Toren hinten. Schmiden konnte bis zur 56. Spielminute einen Vier-Tore-Vorsprung verwalten und sah bereits wie der sichere Sieger aus.
Doch die Grün-Weißen ließen nicht locker und Kapitän Florian Koch verkürzte in Unterzahl zum 28:31. Anschließend kassierten Alexander Schmid und Markus Eitel in der 57. Spielminute weitere Zeitstrafen. Die SKV-Fans sahen nun endgültig die Felle davon schwimmen. Aber das Team kämpfte verbissen gegen die „Pumas“ und Florian Koch traf sogar in doppelter Unterzahl zum 29:31. Auch das 29:32 per Konter irritierte den SKV nicht. Dank offensiver Manndeckung provozierte der SKV einen Ballverlust der Schmidener nach dem anderen.

Manuel Koch – mit 13 Toren bester SKV-Schütze – traf in der 58. Minute erst zum 30:32 und platzierte dann seinen 31:32-Anschlusstreffer sauber im linken oberen Eck (59.). 80 Sekunden vor dem Schlusspfiff legten die Gäste per Konter noch einmal zum 31:33 vor, bevor SKV-Rechtsaußen Fabian Nandelstaedt in der Schlussminute zum 32:33 traf und im Gegenzug einen Kreispass des TSV im Hechtflug Richtung Toraus lenkte. Torhüter Nicolai Uhl bekam noch seine Finger dran und bescherte dem SKV damit erneut Ballbesitz. 20 Sekunden vor dem Ende musste Schmidens Leon Pabst mit einer Zeitstrafe vom Feld. Die Grün-Weißen nutzten die Überzahl perfekt aus und SKV-Youngster Güngör Cakar war es vorbehalten, den viel umjubelten 33:33-Endstand vom Kreis aus zu markieren.

Am Ende musste auch Schmidens Coach Tim Baumgart eingestehen, dass der Punkt für den Gastgeber verdient war, weil der Spitzenreiter es versäumt hatte, in doppelter Überzahl, den Sack zu zumachen. Für SKV-Coach Paul Herbinger war das ein ganz wichtiger Punkt, denn damit hat der SKV wieder sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

SKV 1: Uhl, Heidecker - M. Koch (13/4), Schmid (1), Eitel, Goller, F. Koch (4), Cakar (3), Deiko, Tudisco (1), Nandelstaedt (4), Kavaklioglu (3) u. Selcho (4).

7-Meter: 4/4:4/4

Zeitstrafen: 7:2

5-Minuten-Ticker: 3:1, 6:3, 8:7, 10:11, 11:13 u. 14:17 (HZ). 17:20, 21:22, 22:25, 23:28, 27:31 u. 33:33.

 

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBilder vom Spiel