Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 13:31

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse: "Schlechte Wurfausbeute ärgert den Trainer" - SKV siegt 24:19

26.10.2015 00:24 Alter: 2 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Lars Laucke - Marbacher Zeitung

Die Württembergliga-Handballer des SKV Oberstenfeld haben ihr Auswärtsspiel bei Aufsteiger HSG Ostfildern mit 24:19 (13:9) gewonnen. Und dennoch haderte Trainer Michael Walter mit sich, „ob ich mit dem Spiel zufrieden sein soll oder nicht. Die Abwehrleistung war gut, wir hatten zwei starke Torhüter. Und auch im Angriff haben wir es gegen die offensive 5:1-Abwehr der HSG eigentlich gut gemacht. Aber wir haben im Angriff unglaublich viele hundertprozentige Chancen verballert. Damit kann ich nicht zufrieden sein.“

Vor allem die Phase nach der Pause schmeckte Michael Walter gar nicht: „Da haben wir in elf Minuten nur ein einziges Tor erzielt. Eigentlich möchte ich dieses Spiel nicht noch mal sehen. Aber ich werde mir das Video anschauen und die gefühlt zehn Hundertprozentigen, die wir da vergeben haben, hintereinanderschneiden. Das müssen sich die Jungs dann anschauen“, kündigte Walter an. Die Oberstenfelder konnten von Glück sagen, dass die HSG Ostfildern in dieser Phase ebenfalls nur einen Treffer markierte. „Aber eigentlich müssen wir die Partie mit zehn Toren Differenz gewinnen. Gegen stärkere Mannschaften verlieren wir mit dieser Angriffsleistung“, warnte Walter, der klar feststellte: „Die HSG Ostfildern wird es sehr schwer haben, die Klasse zu halten.“

Seine Mannschaft hatte in der ersten Halbzeit rund zehn Minuten gebraucht, um in der Abwehr den Zugriff zu bekommen. Dann machten die Oberstenfelder aus einem 5:5 ein 11:6. Bis zur Halbzeitsirene stand es dann 13:9 für die Gäste, bevor dann nach dem Wechsel jene extrem torarmen elf Minuten begannen. Letztlich blieb der SKV-Sieg aber ungefährdet. Näher als auf drei Tore kamen die Hausherren nicht mehr heran, auch weil Nikolai Uhl und Daniel Heidecker im Oberstenfelder Kasten drei der fünf HSG-Siebenmeter entschärften. „Sie hatten einen großen Anteil daran, dass es nie richtig brenzlig wurde“, lobte der SKV-Trainer seine Keeper. In der Tabelle steht der SKV Oberstenfeld nun mit 7:5 Punkten im sicheren Mittelfeld. Am kommenden Freitag empfängt man das Spitzenteam des TSV Weinsberg. „Das ist ein Bonusspiel, in dem wir nur gewinnen können“, sieht Michael Walter diese Partie ganz entspannt.

HSG Ostfildern: Weber, Haisch - Hermann (2), Grimm (2/1), Kögler, Fleisch (1), Gerstmayr (2), Strobl (1), Schneider (2), Grundler, Pollich, Schlemmer (2/1), Grimm (6), Gladel (1).

SKV Oberstenfeld:
Uhl, Heidecker – Tudisco (n.e.), Koch (6/3), Goller (2), Teske (3), Cakar (2), Heim (1), Nandelstaedt (1), Kavaklioglu (1), Selcho (2), Bütner (1), Lehmann (1), Sauerland (4).

Schiedsrichter: Lars Stief (TSV Bartenbach) / Edmund Krieg (TV Mögglingen)

7-Meter: 5:2 / 3:3

Zeitstrafen: 4:6

5-Minuten-Ticker: 2:1, 5:5, 6:8, 6:10, 7:11 u. 9:13 (HZ). 10:13, 10:14, 12:16, 15:20, 17:22 u. 19:24.