Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 7:48

Nächstes Spiel

 vs.
So. 19.11.2017 - 17.00 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

SKV siegt 30:20 - Bericht aus Bietigheim: "M2 ist noch im Winterschlaf"

11.01.2016 14:20 Alter: 2 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Bernhard Gaus - SG BBM

Der Auftakt der Rückrunde in der Württemberg-Liga Nord ging für die zweite Männermannschaft der Bietigheimer Handballer gründlich daneben. Am Samstag bejubelten die Gäste vom SKV Oberstenfeld in der Halle am Viadukt einen auch in der Höhe verdienten 20:30(10:12)-Erfolg. Oberstenfeld zieht in der Tabelle an der SG BBM 2 vorbei, während die Bietigheimer Handballer auf Rang 8 zurückfallen.

Für Matthias Vogt war es nach dem Schlusspfiff schwer, den Einbruch seines Teams im zweiten Abschnitt in Worte zu fassen. Der erkrankte Routinier im Nachwuchsteam der SG BBM verfolgte das Spiel von der Bank aus. „So dürfen wir uns auf jeden Fall vor dem eigenen Publikum nicht präsentieren“, sagte er. „Wir haben uns in der zweiten Halbzeit aufgegeben.“

Die Bietigheimer Handballer starteten mit einem deutlichen Chancenplus in die Partie, standen in der Abwehr kompakt und gingen dennoch mit einem 10:12-Rückstand in die Pause. „Es waren die vielen Fehlwürfe, mit denen wir uns das Leben schwer machten“, analysierte Vogt. Und ein glänzend aufgelegter Nicolai Uhl, an dem die Bietigheimer Werfer sich schon im ersten Abschnitt abarbeiteten. Während die SG BBM 2 auf ihren ebenfalls erkrankten Marvin Heinz im Tor verzichten musste, avancierte der Keeper des SKV mit seinen Paraden zum besten Spieler auf dem Feld.

Doch wer auf ein Aufbäumen der Hausherren im zweiten Abschnitt gehofft hatte, der wartete vergebens. Stattdessen gewann der SKV mehr und mehr die Spielinitiative. Bei den Hausherren liefen die Angriffsbemühungen zusehend weniger erfolgsversprechend ab, auch in der Defensivarbeit schlichen sich verstärkt Fehler ein. Und neben Keeper Uhl stach beim SKV Manuel Koch mit seinen 16 Toren (davon 8 Siebenmeter) heraus.

„14 eigene Tore nach über 50 Spielminuten, das ist natürlich katastrophal“, musste auch Vogt erkennen. Ein gebrauchter Tag für die Offensive der SG BBM. Zu diesem Zeitpunkt hatte Oberstenfeld seine Führung bereits zweistellig auf 14:24 ausgebaut. Das Team von SKV-Coach Michael Walter war da längst auf der Siegerstraße.

Rückblende: Das Hinspiel hatte die SG BBM 2 in der Oberstenfelder Bäderwiesenhalle noch mit 32:19 für sich entschieden. Doch zwischen dem hochmotivierten Bietigheimer Team Mitte September und dem Auftritt am Samstag vor allem im zweiten Abschnitt liegen Welten. Viel Arbeit wartet in dieser Woche auf das Trainerteam um Thomas Kempf und Sven Schaller, die sich zusammen mit der Mannschaft für den Rest der Saison neue Ziele setzen müssen. Denn mit 14:14 Punkten ist die SG BBM 2 definitiv aus dem Rennen um die vorderen Plätze ausgeschieden. Auf der anderen Seite haben die Bietigheimer Handballer trotz der 12 noch ausstehenden Partien auch mit dem Abstieg nichts zu tun.

SG BBM Bietigheim 2: Schaller, Förster; Boschen (6), Beckmann (3), Salzer (3), Schoeneck (3), Smarsli (2/1), Grimm (2), Czapek (1), Biselli, Strapko, Stingel, Heling.

SKV Oberstenfeld: Uhl, D. Kori (n.e.) - Tudisco (1), Koch (16/8), Goller (2), Teske (1), Cakar (1), Heim, Nandelstaedt (3), Selcho, Bütner (1), Lehmann (3), Leistner u. Sauerland (2).

Schiedsrichter: Alexander Kern u. Andrej Großmann (beide TV Plieningen)

Zeistrafen: 5:8

7-Meter: 3/1:10/8

5-Minuten-Ticker: 1:1, 3:4, 4:6, 7:7, 9:9 u. 10:12 (HZ). 11:13, 13:17, 13:21, 14:24, 16:28 u. 20:30.