Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
2.7.2016 | 7:44

Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

SKV gelingt dritter Heimsieg in Serie in der Rückrunde

01.03.2016 13:37 Alter: 122 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Andreas Nöst

Am vergangen Sonntag war der Tabellenvorletzte HSG Ostfildern zu Gast und Trainer Michael Walter forderte von seinem Team eine Reaktion auf die unnötige Auswärtsniederlage in Waiblingen. Dies gelang seinen Schützlingen unterm Strich, wie das Endergebnis von 30:21 (13:10) beweist. Doch bis diese Ziffern am Ende von der Anzeigentafel leuchteten, kämpfte das Team insbesondere in der ersten Halbzeit mit der Chancenverwertung und der Abstimmung in der Defensive.

Obwohl der SKV Anspiel hatte waren es die Gäste, die mit 0:1 in Führung gingen. Diese HSG-Führung sollte bis zum 4:5 (13.) noch Bestand haben. Von da an übernahmen die Grün-Weißen immer mehr das Zepter und führten nach einer Viertelstunde erstmals mit 6:5. Beim Stand von 7:7 konnte Ostfildern mit einem Treffer von Tobias Grimm letztmals im Spiel ausgleichen. Der SKV machte nun hinten dicht und ging beim Stand von 13:8 (28.) erstmals mit fünf Toren in Führung. Bis zu Pause wäre noch mehr möglich gewesen, doch eine Tiefschlafphase der SKV-Akteure verhinderte einen höheren Vorsprung. Die HSG verkürzte bis zur Halbzeitsirene auf 13:10.

Auch unmittelbar nach der Pause waren die Gäste wacher und kamen auf 15:14 (35.) ran. Es drohte wie im Hinspiel eine enge Partie zu werden, doch dieses Mal sollte es anders kommen: Ein 7-Meter-Treffer von Manuel Koch sowie einem Kontertor von Abwehrchef Philip Goller zum 17:14, leitete eine starke Endphase der Gastgeber ein. Der SKV hatte auf jede Defensivvariante der HSG eine Lösung gefunden und zudem wurde die Abwehr immer stärker, so dass die HSG einfach keine Mittel mehr fand, den Weg zum Tor zu finden.

Beim Treffer zum 24:17 von Güngör Cakar, versuchten die Gäste mit einer Auszeit in der 45. Minute den SKV-Lauf zu stoppen. Doch dieses Vorhaben verpuffte und Trainer Michael Walter schickte mit Torhüter David Kori, Kreisläufer Sven Bütner und Linksaußen Julian Tudisco drei SKV-Youngster aufs Feld, die bis dahin noch gar nicht zum Zug gekommen waren. Alle drei machten ihre Sache gut sowie auch Denis Heim, der in letzter Zeit geringe Spielanteile hatte. Der Mittelmann stand gut 40 Minuten auf der Platte und hatte einige sehenswerte Aktionen. Das nicht alles gelang, lag sicher auch an der mangelnden Wettkampfpraxis. Er steuerte neben einigen Assists drei Treffer zum 30:21-Sieg bei.

Besonders erfreulich war für SKV-Coach Walter, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Sogar Torhüter Nikolai Uhl hatte die Chance auf einen Treffer, doch hier war die Erdanziehungskraft stärker und ein Feldspieler der Gäste fing den Ball vor dem leeren HSG-Gehäuse ab.

SKV Oberstenfeld: Uhl (1.-44.), Kori (45.-60.) – Tudisco (2), Koch (6/3), Goller (2), Teske (2), Cakar (6), Heim (3), Nandelstaedt (1), Selcho (2), Bütner (2), Lehmann (2), Sauerland (1), Leistner (1).

HSG Ostfildern: Weber, Haisch - Hermann, Kögler (2), Dunz, Schaber (2), Kriessler, Pollich (4), Weiler (3), Schlemmer (3/1), Grimm, Gladel (2/1), Klein, Grimm (5).

Schiedsrichter: Cristian Marin / Stefan Czommer (beide TSB Schwäbisch Gmünd)

Zeitstrafen: 4:4

7-Meter: 4/3:4/2

5-Minuten-Ticker: 1:2, 2:4, 6:5, 9:7, 11:7 u. 13:10 (HZ). 16:14, 20:16, 24:17, 26:19, 28:21 u. 30:21.

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBilder vom Spiel