Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
22.11.2017 | 0:17

Nächstes Spiel

 vs.
So. 15.12.2017 - 20.30 Uhr
SKV - SV Fellbach
Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse: "Trotz Niederlage ist man beim SKV zufrieden"

01.10.2017 15:18 Alter: 51 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Julia Spors - Marbacher Zeitung

Es kommt nicht oft vor, dass Trainer nach einer Niederlage dennoch zufrieden sind mit der Leistung ihrer Mannschaft. Michael Walter ist das am Samstagabend aber gewesen. Mit 27:30 (13:14) hatte sein Team des SKV Oberstenfeld in der Handball-Württembergliga zuvor beim TV Bittenfeld II verloren, als er sagte: „In Bittenfeld mit drei Toren zu verlieren ist okay. Das war ein gutes Spiel von uns – bis zur 45. Minute sogar ein sehr gutes.“

Doch dann folgte die Phase, die die Partie am Ende entschied. In den 45 Minuten zuvor hatten sich beide Mannschaften nichts geschenkt, Bittenfeld lag zwar meist ein oder zwei Tore in Front, die Gäste aus Oberstenfeld glichen aber immer wieder aus. So ging es offen mit 14:13 aus Bittenfelder Sicht in die Pause, beim Stand von 18:18 war weiterhin ein Sieg für jeden möglich. „Aber dann haben wir vorne zu viele Fehler gemacht und hinten keine gute Abwehr mehr gestellt“, monierte Michael Walter. Die Folge: Die Bundesliga-Reserve aus Bittenfeld zog bis zur 53. Minute auf 27:21 davon. „Da war es aus. Wenn sie mit zwei, drei Toren weggezogen wären, hätten wir sie vielleicht noch einmal knacken können. Aber sechs Tore sind eine zu große Hypothek für verbleibende sieben Minuten“, so Walter.Er fand dennoch gut, dass sich sein Team nicht aufgab und vollends auseinander fiel. „Wir haben immer weiter gemacht und daran geglaubt, es noch drehen zu können“, sagte er. Es blieb jedoch beim Glaube allein, denn am Ende stand eine 27:30-Niederlage beim nun weiterhin verlustpunktfreien Tabellenführer.

„Die Qualität ist bei Bittenfeld einfach da. Da braucht man nicht drumherum reden. Einen Martin Kienzle kannst du nicht komplett ausschließen. Er hat zwar zehn Tore gemacht, aber wir haben ihn des Öfteren zu Fehlwürfen gezwungen. Das haben die Jungs ordentlich gemacht“, hatte Walter ein Lob für seine Spieler übrig. Seine Mannschaft hat nun nach vier Spieltagen eine Bilanz von 5:3 Punkten vorzuweisen.

SKV Oberstenfeld: Uhl, D. Neumann – Tudisco (3), M. Koch (3), Goller (1), F. Koch (3), Pflugfelder (4/3), Cakar (4), Stauch, Deseife, Selcho (3), R. Lehmann, Teske (3), Sauerland (3).

TV Bittenfeld 2: Sdunek, Lehmann - Hochwimmer, Bohnert, Burmeister (5), Gille (1), Kienzle (10/1), Galluccio (2), Heib (4/2), Kornmann, Haspinger (3), Bischoff (4), Wissmann (1), Qual.

Schiedsrichter:
Edgar Bechstein / Werner Laukenmann (beide TSV Deizisau)

Zeistrafen: 2:3

7-Meter: 4/3:3/3

5-Minuten-Ticker: 5:3, 7:3, 8:5, 11:9, 13:11 u. 14:13 (HZ). 17:17, 21:19, 24:21, 27:23 u. 30:27.

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterImpressionen vom Spiel