Sie sind hier: Herzsport > Infos für Mitglieder > Ausflug: Würzburg 2014
DeutschEnglishFrancais
24.11.2017 | 8:33
Teilnehmer Ausflug Würzburg

Tagesausflug nach Würzburg und Veitshöchheim 2014

Am 08.Oktober 2014 um 9:00 Uhr ging es mit dem Reisebus der Fa. GROSS auf die Autobahn in Richtung Würzburg. Unser bekannter und bewährter Busfahrer H. Andre G., der uns schon öfter gefahren hat, hieß uns an Bord des Busses recht herzlich willkommen und auch unser Abt.-leiter der Herzsportgruppe H. Dr. K.-H. Kronenberg begrüßte die Reisegruppe und wünschte allen einen schönen und erlebnisreichen Verlauf des Ausflugs.

Nach knapp einer Stunde gerieten wir in einen langen Stau, verursacht durch eine unfallbedingte Vollsperrung der Autobahn. Um die gute Stimmung aufrecht zu erhalten, wurde von den guten Geistern unseres "Bord-Services" (Sieglinde und M.-Francoise) eine hochprozentige flüssige "Medizin" in verträglicher Dosis verteilt, dazu wurde frischer Hefezopf und selbstgebackener Kuchen gereicht. Als unser Busfahrer Andre uns mitteilte, er würde wegen der Sperrung einen Umweg über "Moskau" machen, steigerte sich die gute und föhliche Stimmung weiter. In Höhe Helmstadt verließen wir schließlich die Autobahn und fuhren nach Würzburg, wo wir mit einer guten halben Stunde Verspätiung ankamen.

Dort angekommen erwarteten uns bereits unsere beiden Stadtführer, die uns über die alte steinerne Mainbrücke (unterhalb der Festung Marienberg, einst Sitz der ersten Fürstbischöfe von Würzburg) in die historische Würzburger Altstadt führten. Die Stadtführung ging über den oberen zum unteren Marktplatz vorbei am alten und sehenswerten Rathaus und zum Kilians-Dom. Im Lusamgärtchen besichtigten wir die Gedenkstätte von Walter von der Vogelweide. Nach der Marienkapelle aus dem 14. Jahrhundert ging es dann nach 1-stündigem Rundgang zurück zum Busparkplatz, wo wir mit einem leckeren Picknick belohnt wurden.

Um 14:00 Uhr ging es mit dem Schiff "Alte Liebe" auf dem Main weiter nach Veitshöchheim. Dort besichtigten wir den Schloss- und Hofgarten des Schlosses Veitshöchheim (einst Sommersitz der Würzburger Fürstbischöfe), der u.a. mit seinen schönen Skulpturen und dem großen See mit Musenberg als der schönste und bedeutendste Rokokogarten Deutschlands gilt. Nach 1-stündigem Rundgang fuhren wir mit dem Bus weiter nach Thüngersheim zum fränkischen Weingut der Familie Schwab. Hier wartete eine 4-gängige Weinprobe mit typisch fränkischen Weinsorten wie z..B. Müller-Thurgau und Sylvaner mit einem reichhaltigem Vesper auf uns. Nach ausgiebigem Probieren und Genießen fuhren wir gegen 19:00 Uhr wieder Richtung Bottwartal nach Hause.

Johann Nepper, Schriftführer