Sie sind hier: Home > News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 6:00

News

MZ-Presse: "Der TSV Altensteig ist kein Lieblingsgegner"

09.09.2017 16:36 Alter: 71 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Lars Laucke - Marbacher Zeitung

Oberstenfeld - Nachdem die „Generalprobe“ im HVW-Pokal, wo man vor einer Woche bei Landesligist SG Weinstadt sang- und klanglos in der ersten Runde ausgeschieden ist, gründlich daneben ging, startet Handball-Württembergligist SKV Oberstenfeld am Sonntag (17 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den TSV Altensteig in die neue Saison. Der TSV ist allerdings keiner der Lieblingsgegner des SKV. „Gegen die haben wir eigentlich nie gut gespielt“, sagt Trainer Michael Walter.

Ein ganz wichtiger Grund dafür sei Altensteigs Torhüter Milos Slaby gewesen. „Der hat gegen uns immer richtig gut gespielt. Er hat aber jetzt aufgehört“, hofft Walter darauf, dass sich seine Mannschaft im Angriff nun etwas leichter tut als in der Vergangenheit. Dass Altensteig im Pokal beim Ligakonkurrenten TV Neuhausen/Erms 31 Tore kassiert habe, stimme ihn da ein wenig zuversichtlich.

Doch Michael Walter warnt auch vor dem Angriff des Auftaktgegners: „Sie haben das Pokalspiel ja mit 33:31 gewonnen.“ So sei Zwei-Meter-Mann Dino Raki auf der Rückraummitte ein sehr gefährlicher Mann. „Patrik Letzgus im linken Rückraum hat in Neuhausen sieben Tore erzielt. Sie haben mit Adam Szölösi einen neuen Linkshänder im rechten Rückraum, der sehr stark ist. Er traf im Pokalspiel sogar achtmal. Aber es sind nicht nur die Rückraumspieler. Sie haben schnelle Außenspieler und einen sehr guten Kreisläufer – man muss bei Altensteig eigentlich mit allen Spielern rechnen“, sagt der SKV-Coach. Man müsse den Angriff des TSV irgendwie in den Griff bekommen. „Aber ich weiß ja, dass wir eine gute Abwehr spielen können. Die Jungs müssen aber zusammenarbeiten und nicht jeder für sich, wie es im Pokalspiel der Fall war.“

Obwohl beruflich und krankheitsbedingt die Beteiligung nicht optimal war, haben die Oberstenfelder nach Meinung ihres Trainers in dieser Woche nochmal einen Schritt nach vorne gemacht. Und personell wird es am Sonntag auch besser ausschauen als in Weinstadt. So wird Rückraumspieler Sebastian Sauerland wieder dabei sein. „Er ist natürlich auch in der Abwehr ein ganz wichtiger Mann“, sagt Michael Walter. Und auch Keeper Nikolai Uhl ist wieder an Bord. „Er musste sich einem Eingriff am Auge unterziehen, hat aber die Freigabe vom Arzt und laut eigener Aussage auch keine Sichtprobleme mehr“, erklärt Walter. Fragezeichen stehen noch hinter den Einsätzen von Tobias Selcho (Fingerverletzung) und Florian Koch, den eine Sommergrippe erwischt hat.

Startet den Datei-DownloadSKV-News zum Spiel