Sie sind hier: Home > News
DeutschEnglishFrancais
21.5.2018 | 11:10

News

Trotz Niederlage extremer Kampfgeist gezeigt

13.11.2017 13:06 Alter: 189 Tage
Kategorie: Frauen, Handball

 

Nachdem alle Spielerinnen des Teams von Trainer Jens Kruschhausen die Niederlage in Ludwigsburg verdaut haben, gastierten die Damen aus Steinheim/Kleinbottwar in der Bäderwiesensporthalle am vergangenem Sonntagmittag. Der Druck war hoch, da man in der jetzigen Saison leider noch kein Spiel gewonnen hatte und man heiß war auf die ersten 2 Punkte.

In der Anfangszeit zeigten sich die Mädels des SKV`s sehr ehrgeizig und stark engagiert. Man führte in den ersten Minuten mit drei Toren. Nach einem Ergebnis von 4:1 für die Grünen aus Oberstenfeld, lies man die Gegner schnell aufholen und es stand dann 6:5. Von da an holten die Steinheimer Mädels rapide auf und man ging mit einem Ergebnis von 12:15 in die Halbzeitpause. Nach einer klaren Ansage des Trainers Jens Kruschhausen gingen die Damen des SKV Oberstenfeld mit sehr guten Aktionen zurück aufs Spielfeld und glichen zu einem 16:16 aus. In der 42. Minuten hagelte es plötzlich vier (teilweise) unberechtigten 2-Minuten-Strafen, inklusive für Trainer Jens Kruschhausen. Trotz allem ließ man sich nicht aus dem Konzept bringen und zeigte auch mit 3 Feldspielern Team- und Kampfgeist. Allerdings wurden auch drei von vier 7Metern vom Schiedsrichter abgepfiffen, die sehr wertvoll für die Gastgeber gewesen wären. Generell gab es sehr viele nicht nachvollziehbare Entscheidungen des Schiedsrichters, die eventuell den Spielstand ausmachten. Leider hat es zum Schluss nicht mehr ganz für einen Sieg für den SKV gereicht und man ging mit einem Ergebnis von 22:25 für die HG Steinheim/Kleinbottwar 2 auseinander.

Auch wenn es diesmal wieder keinen Sieg für die Mädels vom SKV Oberstenfeld gab, hat man gesehen, dass sie sich in den ganzen 60 Minuten nicht hängen gelassen haben und versucht haben zusammen als Team zu kämpfen. Man hat auch gesehen, dass Handball wieder Spaß bringt und, dass man mit Zusammenhalt viel erreichen kann. Dies versucht man am kommenden Samstag in Vaihingen an der Enz umzusetzen und dort die ersten zwei Punkte nach Hause zu holen.

Es spielten: Cora Keller im Tor, Jessica Rörich (5/1), Ipek Torcuk (1), Selina Lebherz, Nadine Schurrer (5), Luisa Wendler, Viviane Kohlhammer (3), Justine Maitzen (5), Chiara Arnold, Jessica Peichl (3), Lisa Bütner, Annika Tschentscher, Luisa Gebhardt, Vanessa Alksnis