Sie sind hier: Home > News
DeutschEnglishFrancais
23.11.2017 | 19:13

News

SKV dreht Partie in letzter Minute – Platz 2 nach der Hinrunde

19.12.2016 15:53 Alter: 339 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: noan

Quasi in letzter Minute hat der SKV Oberstenfeld eine schon verloren geglaubte Partie noch in einen Sieg umgemünzt. Die Gäste von der SG Leonberg/Eltingen lagen während der ersten 59 Minuten ständig in Front, haben diese Führung aber nicht über die Ziellinie bringen können. Die Grün-Weißen waren in der Endphase hellwach und erkämpften sich einen glücklichen 31:30-Sieg. Damit liegt das Team von Michael Walter, nach einer tollen Vorrunde mit 20:8 Punkten, auf dem zweiten Platz der Württemberg-Liga Nord. Zuhause ist das Team mit 11:1 Punkten ungeschlagen und hat nun eine Serie von 13:1 Punkten zum Abschluss der Hinrunde vorzuweisen.

Weihnachtlich ging es in der gut besuchten Sporthalle Bäderwiesen zu, als die Walter-Schützlinge gemeinsam mit den „Weihnachtszipfelmützen-Minis“ einliefen und ein süßes Dankeschön an das treue Publikum verteilte. Weniger weihnachtlich präsentierten sich die Gäste zu Beginn des Spiels und legten einen sauberen Blitzstart mit 1:4 Toren nach fünf Minuten hin. Danach kam der SKV so langsam ins Rollen und verkürzte mit Toren von Florian Koch und Sven Bütner zum 3:4. Beim Stand von 6:6 in der 12. Spielminute konnte Oberstenfeld erstmals ausgleichen. Die SG konterte aber wieder mit zwei Treffern zum 6:8. Als Manuel Koch seine erste Zeitstrafe kassierte, nutzten dies die Gäste gekonnt aus und erspielten sich die höchste Führung in der Partie. Leonberg/Eltingen lag 8:13 nach gut 20 Spielminuten in Front. Die sonst stabile SKV-Defensive bekam bis dahin keinen Zugriff und auch Torhüter Nicolai Uhl war noch nicht im Spiel. Vier SKV-Tore in Serie - zweimal Sebastian Sauerland, Kai Leistner und Manuel Koch - konnten den SG-Lauf zum 12:13 wieder stoppen. Bis zum Halbzeitstand von 14:16 aus Sicht des SKV, behauptete das Team von Trainer Frank Ziehfreund aber eine Zwei-Tore-Führung. Kommentar von Hallensprecher Thomas Groß zur Halbzeit: „Mir reicht es, wenn wir heute einmal in Führung liegen. Am besten in der Schlusssekunde“.

Nach der Pause hatten die Grün-Weißen den besseren Start und Julian Tudisco konnte zum 16:16 ausgleichen. Kurz darauf hatte Tudisco sogar die erste Führung für den SKV in der Hand, doch der Gäste-Torhüter machte diese Chance wieder zu Nichte. Dominik Fischer stellte mit seinen beiden Toren in Folge die Zwei-Tore-Führung wieder her. So verlief nahezu die gesamte zweite Halbzeit. Immer wenn der SKV Oberstenfeld die Chance hatte selbst in Führung zu gehen, wie in der 49. Minute beim Stand von 25:25, konterten die Gäste mit einer Ein- bis Zwei-Tore-Führung. Beim 28:30 in der 57. Minute schienen die Felle für den SKV nun endgültig davon zu schwimmen. Doch mit einem Doppelschlag zum 30:30 (59.) brachte Manuel Koch sein Team wieder in Position. Kurz darauf eroberte der SKV wieder den Ball und Manuel Koch bediente den am Kreis eingelaufen Spielmacher Tobias Selcho mit einem riskanten Pass über die Abwehr, der sich den Ball zwischen den vielen SG-Händen schnappte und eiskalt zur ersten Führung für den Gastgeber verwandelte. So hatten die Gäste nur noch 20 Sekunden auf der Uhr, um wenigsten noch einen Punkt mitzunehmen. Mit dem siebten Feldspieler wurde der Linksaußen freigespielt, der zwar verwandeln konnte, aber zuvor schon beim Absprung im Kreis stand.

So feierte der SKV einen mehr als glücklichen Heimsieg und die erhoffte sowie fast schon hellseherische Halbzeitprognose von Hallensprecher Thomas Groß hat sich am Ende doch bewahrheitet.

SKV Oberstenfeld: Uhl, D. Kori - Tudisco (4), M. Koch (7/2), Goller (1), F. Koch (3), Cakar (3), Heim, Selcho (3), Teske (1), Bütner (1), Lehmann, Leistner, (1), Sauerland (7).

SG Leonberg/Eltingen: Weihing, Keller - Rilling (4), Binder (1), Nicolau, Baumgartel, Mücke (4), Neuffer (4/2), Merkle (3), Kilper, Ulrich (2), Fischer (2), Goga (4), Auer (6/2).

Schiedsrichter: Kai-Peter König (TV Flein) / Thomas Leykauf (TSV Biberach)

Zeitstrafen: 5:1

7-Meter: 2/2:5/4

5-Minuten-Ticker: 1:4, 4:6, 8:9, 8:12, 12:13 u. 14:16 (HZ). 18:18, 20:22, 23:24, 26:26, 28:29 u. 31:30.

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBilder zum Spiel