Sie sind hier: Home > News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 4:15

News

22. Fahrradtour mit 21 Teilnehmern vom 27. – 30.7.2017

05.08.2017 19:25 Alter: 105 Tage
Kategorie: Freizeitsport, Hauptverein

 

Am Donnerstag um 13.30 Uhr starteten wir radelnd nach Bietigheim zum Bahnhof, dort verstopften wir kurz den Zug nach Landau und fuhren dann frohgemut und glücklicherweise ohne Regen (gleich nachdem unsere Fahrradspezialisten einen Platten behoben hatten) nach Leinsweiler ins Hotel Castell. Kaum dort angekommen, prasselte der Regen nieder. Einfach gut getimt. Dieses Hotel hatten wir schon einmal besucht und auch dieses Mal wieder war es unser gastronomisches Highlight. Jedoch war der Abend nicht nur gastronomisch super, sondern auch das Wirtsehepaar war für uns so unterhaltend, dass uns der Abend noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Am nächsten Tag, das war der Freitag, ging es in großem Bogen über Winzer-, Kraut -und Rübenradweg zum Riesling-Zander-Radweg weiter zum Petronella-Rhein-Radweg nach Bad Bergzabern. Die Fragen, ob wir die Tour de France verschlafen hätten und die Nachhut seien, konnten wir eindeutig mit Nein beantworten. Den Zählenden konnten wir helfen, indem wir unsere Anzahl durchgaben, nur wenn wir auf pfälzerisch gefragt wurden: wo kummert er denn her oder wo gen er denn no, mussten wir oft passen, Oberstenfeld ist regional nicht so bekannt und auch unsere Ziele waren manchmal nicht geläufig. Wir jedoch kannten unser Ziel, das Hotel Pfälzerwald. Auch dort wurden wir sehr gut bewirtet.

Am Samstag ging es über die südliche Weinstraße bis zur französischen Grenze, dann an der Grenze entlang zur Rheinfähre Neuburg, südlich Karlsruhe durchs ‚Badische‘. Baden war das Stichwort, auch ein Badestopp beim Epplesee war drin. An diesem Tag machten wir in Königsbach-Stein, im Hotel Landgasthof Krone Quartier. Auch dort wieder war sehr gut für unser leibliches Wohl gesorgt.

Am Sonntag fuhren wir erst mal ordentlich bergauf, über Mühlacker ins Enztal, dann entlang bis Bietigheim und schon lockte die Heimat. Pünktlich um 18.oo Uhr trafen alle 21 Fahrradfahrer heil und gesund in Oberstenfeld ein, wo unser Abschluss im La Calabria stattfand. Die gefahrenen Gesamtradkilometer waren 247 km (vielleicht noch ein paar für Umwege dazu)

Und so klingt es dann durchs Bottwartal, schön war’s wieder mal!

Dass wir alles so reibungslos genießen konnten, verdanken wir wie jedes Jahr unserem auf Lebzeit gewählten Fahrradguide Klaus R., für die Unterstützung in einigen Fällen bei unserer Präsidentin Moni S. und bei einer einzelnen ungenannten Sponsorin.