Sie sind hier: Home > News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 5:56

News

MZ-Presse: "Waiblingen-Fluch des SKV bleibt bestehen"

01.11.2017 20:33 Alter: 17 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Julia Spors - Marbacher Zeitung

Mit dem 35:35-Unentschieden beim bis dato verlustpunktfreien Tabellenzweiten TSV Schmiden haben die Württembergliga-Handballer des SKV Oberstenfeld am Sonntag aufhorchen lassen. Zumal man den Favoriten bis zur 57. Minute am Rande einer Niederlage hatte, als man mit 35:30 führte. „Das Spiel musst du über die Zeit bringen. Aber wir haben dann eben sechs, sieben Fehler gemacht. Das war unsere eigene Schuld“, sagte SKV-Trainer Michael Walter drei Tage später, kurz nach dem nächsten Spiel in der Württembergliga. Mit 24:27 (16:12) hatte sein Team da gerade beim VfL Waiblingen verloren. „Aufgrund der zweiten Hälfte“, wie er fand. Für den Coach hat der Waiblingen-Fluch damit weiterhin Bestand. Noch nie, seitdem er Coach beim SKV Oberstenfeld ist, konnte er gegen den VfL gewinnen.

Dabei sah es diesmal lange Zeit richtig gut aus. „Wir haben den Schwung aus dem Schmiden-Spiel mitgenommen und wirklich gut begonnen“, so Walter. Zur Halbzeit führten die Bottwartäler mit 16:12. „Danach kam Waiblingen zwar etwas heran, aber wir waren immer mit ein bis zwei Toren in Front“, berichtete er nach der Partie. Eine Abwehr-Umstellung der Hausherren von 6:0 auf 5:1 brachte die Oberstenfelder dann aber völlig aus dem Konzept. „Damit sind wir gar nicht zurechtgekommen. Das zeigt schon alleine unsere Torausbeute. Wir haben in der zweiten Halbzeit gerade einmal acht Tore erzielt. Das ist viel zu wenig“, monierte der Trainer. Die Folge: Das Spiel kippte.

„Auf einmal haben wir vorne die Bälle weggeworfen. Außerdem haben wir uns viel zu wenig bewegt, auch ohne Ball“, so Michael Walter. „Ob das dann an der Kraft lag, die uns ausgegangen ist, nachdem wir erst zwei Tage zuvor ein Spiel hatten? Ich weiß es nicht. Aber auf jeden Fall waren wir nicht mehr bereit, die Wege zu gehen, die man gegen eine offensive Abwehr gehen muss.“ Das Ergebnis: Eine 24:27-Niederlage, die definitiv vermeidbar gewesen wäre. Nun gilt es, schnell zu regenerieren, denn bereits am Freitagabend steht das Derby gegen die SG Schozach-Bottwartal an.

VFL Waiblingen: Seeger, Krammer - Brugger (2), Grüninger, Westner (2), Linsenmaier (1), Luckert (6), Ader (1), Laurenz (3), Schwarz (2), Baumgarten (5), Marjanovic (3/1), Baumann.

SKV Oberstenfeld: Uhl, Neumann – Tudisco, M. Koch (2), Goller, Deseife, F. Koch (2/1), Pflugfelder (2), Sauerland (1), Cakar (10), Stauch (2), Lehmann (4/1), Teske (1).

Schiedsrichter: Oliver Cosalter / Florian Schneider (beide SG Esslingen)

Zeitstrafen: 1:3

7-Meter: 6/1:4/2

5-Minuten-Ticker: 1:3, 3:6, 5:9, 9:12, 11:14, 12:16 (HZ), 14:17, 16:17, 18:20, 21:21, 23:23 u. 27:24.