Sie sind hier: Home > News
DeutschEnglishFrancais
15.12.2017 | 16:40

News

32:26-Sieg in Flein - SKV klettert nach 11:1 Punkten in Serie auf Platz 2

12.12.2016 11:17 Alter: 1 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: noan

Mit einem Start-Ziel-Sieg beim TV Flein hat sich der SKV Oberstenfeld den 2. Platz in der Württemberg-Liga Nord gesichert. Den Grundstein für den 32:26-Erfolg legte man bereits in der 1. Halbzeit (13:19) beim Tabellenletzten. Im zweiten Spielabschnitt wehrte sich der Gastgeber, aber näher als auf drei Tore kam Flein nicht ran. Unterm Strich ein in dieser Höhe mehr als verdienter Sieg, welchen man ohne die beiden Leistungsträger Sebastian Sauerland (beruflich verhindert) sowie Philipp Goller (Grippe) erzielen konnte.

Starke Endphase im Spiel von D. Heim

Einen konzentrierten Start erwischte der SKV mit zwei schnellen Toren durch Güngör Cakar und Nick Teske zum 0:2 aus Sicht der Gäste. Bis zum 5:7 konnte Flein den Zwei-Tore-Rückstand halten. Dann legte Oberstenfeld wieder einen Zahn zu und Ruven Lehmann markierte mit seinem Treffer zum 5:9 (14.) die erste Vier-Tore-Führung.

Erschreckend schwach präsentierte sich die Defensive des TV Flein, sodass Oberstenfeld immer wieder zu einfachen Toren kam. Auf der Gegenseite spielte der SKV eine solide Abwehr mit einem starken Torhüter Nikolai Uhl dahinter. Obwohl die Walter-Schützlinge bereits 19 Tore in der 1. Halbzeit erzielten, ging man mit der Chancenverwertung etwas fahrlässig um. Beim 13:19 aus Sicht der Gäste wurden die Seiten gewechselt. Kurz zuvor hatte sich Kevin Matschke vom TV Flein die dritte Zeitstrafe eingefangen. Für ihn war die Partie damit beendet.

Gleich nach der Pause präsentiert sich der SKV hellwach und konnte mit einem Tor von Kai Leistner den Vorsprung erstmals auf sieben Tore (14:21) ausbauen. Doch der Tabellenletzte stemmte sich gegen die drohende Niederlage und verkürzte mit drei Treffern in Serie zum 17:21 (43.). Bis zur 45. Minute verkürzte der Gastgeber gar auf drei Tore und beim Anhang des TV Flein keimte wieder Hoffnung auf.

Nun machte sich bemerkbar, dass Oberstenfeld nahezu mit denselben Spielern aufgrund der Ausfälle durchspielen musste. Manuel Koch fehlte im Torabschluss mehrmals die Konzentration und auch bei Tobias Selcho schwanden die Kräfte. SKV-Trainer Michael Walter reagierte und brachte Kai Leistner auf Halblinks und Dennis Heim ersetzte Mittelmann Selcho. Diese Maßnahmen sollten sich in der Endphase der Partie auszahlen.

Mit einem Drei-Tore-Lauf (50.) zum 20:26 haben die Grün-Weißen aus Oberstenfeld dem Tabellenschlusslicht endgültig den Zahn gezogen. In dieser Phase führte der mit sonst wenigen Spielanteilen gesegnete Dennis Heim geschickt Regie und bediente Kreisläufer Güngör Cakar mit sehenswerten Anspielen an den Kreis. Dazu steuerte Heim zwei Treffer selbst bei und holte noch einen 7-Meter raus. In den letzten Minuten verwaltete der SKV den Vorsprung und feierte einen am Ende ungefährdeten 32:26-Auswärtssieg.

TV Flein: Schniering − Wüstholz (2), Köngeter (3), Matschke (1), Duttle (1), Scheitterlein (1), Gröger (4), Herrmann (6/1), Kachelmuß (1), Mahl, Miletic (1), Durdevic (6).

SKV Oberstenfeld: Uhl (1), Neumann − Tudisco (1), M. Koch (5/2), F. Koch (3), Cakar (9), Heim (2), Selcho (3), Teske (3), Bütner, Lehmann (4/2), Leistner (2).

Schiedsrichter: Thomas Freundt / Matthias Haug (beide Rottenburg)

7-Meter: 3/1: 4/4

Zeitstrafen: 5/4 (Disqualifikation: 30. Min. Matschke (TV Flein) dritte Zeitstrafe)

5-Minuten-Ticker: 1:3, 4:6, 6:10, 9:13, 11:15 u. 13:19 (HZ). 15:21, 17:22, 20:23, 20:26, 23:30 u. 26:32.

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBilder zum Spiel