Sie sind hier: Home > News
DeutschEnglishFrancais
24.11.2017 | 0:59

News

MZ-Presse: "SKV muss sich mit einem Punkt begnügen"

22.11.2016 10:56 Alter: 1 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Tanja Schaaf - Marbacher Zeitung

Eigentlich wollte der SKV Oberstenfeld auch am vergangenen Sonntag gegen den TSV Altensteig seine bislang weiße Weste in Sachen Heimspiele behalten. Am Ende musste sich das Team von Trainer Michael Walter zu Hause aber mit nur einem Punkt zufriedengeben, denn die Württembergligisten trennten sich mit einem 25:25 (11:14) Remis.

In der ersten Viertelstunde sahen die Zuschauer ein wahres Fehlerfestival des SKV. „Da waren wir einfach nicht da“, monierte Michael Walter und fügte an: „Da hat es uns quasi an allem gefehlt, vor allem an der Einstellung, also an etwas, das uns eigentlich auszeichnet.“ Ruven Lehmanns Ausgleichstreffer per Strafwurm zum 1:1 folgte lange Zeit nichts. Während der TSV ohne große Gegenwehr frei zum Wurf kam und schnell auf 5:1 davonzog, vertändelte der SKV einen Ball nach dem anderen. Die Anspiele an den Kreis fanden ihr Ziel nicht, Nikolai Uhl im SKV-Kasten hatte einige Male schlichtweg Pech, und etliche technische Fehler sowie unpräzise Rückraumwürfe vervollständigten das Bild. Beim 2:7 in der zwölften Minute betrug der Rückstand deshalb bereits fünf Tore. Dann kam der SKV aber doch besser ins Spiel. Die Defensive stand stabiler und man verkürzte innerhalb von vier Minuten auf 5:7. Bis zum 11:14-Halbzeitstand kam der SKV zwar nicht näher als bis auf zwei Tore heran, die Tatsache aber, dass Nikolai Uhl nun auch immer häufiger Glanzparaden zeigte, schien die Oberstenfelder anzuspornen.

Nach der Pause erwischte der SKV den besseren Start. Manuel Kochs Siebenmeter zum 13:14 markierte den Anschlusstreffer, Linksaußen Julian Tudisco – der in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte viermal traf - sorgte dann zunächst für den 14:14-Ausgleich, danach mit seinem Tor zum 16:15 für die erste Führung der Hausherren. Beim 19:16 in der 40. Minute lag der SKV dann sogar mit drei Toren in Front. „Das war die entscheidende Phase, in der wir eigentlich mit vier, fünf Toren wegziehen müssen. Stattdessen werfen wir in dieser Situation den Ball weg und machen etliche technische Fehler und den Sack einfach nicht zu“, ärgerte sich Michael Walter. Für die Gäste kam das fast einer Einladung gleich, wieder am Spiel teilzunehmen – und das taten sie auch. Nur vier Minuten später waren die Teams beim 20:20 wieder gleichauf. Von nun an legte immer ein Team vor, das andere zog nach. Erst beim 23:25 drei Minuten vor Schluss betrug der Abstand wieder zwei Tore. Nicht ganz unschuldig waren in der zweiten Halbzeit auch die Herren in Schwarz, die mit ihren teils fragwürdigen Entscheidungen Publikum und Coach in Rage brachten. Am Ende sicherte Manuel Koch mit seinen beiden Toren zwar noch das 25:25-Unentschieden, wirklich glücklich konnte der SKV damit aber nicht sein.

„Ich bin mit dem einen Punkt gar nicht zufrieden. Denn: Altensteig war heute schlagbar – und wir haben sie nicht geschlagen“, so das Resümee von Michael Walter. Sein Team wartet damit also weiterhin auf den nächsten Sieg gegen den TSV Altensteig – zuletzt war dem SKV dies im Januar 2014 geglückt.


SKV Oberstenfeld: Uhl, Neumann – Tudisco (4), M. Koch (5/3), Goller (2), F. Koch, Cakar (1), Heim, Selcho (3), Teske (2), Bütner (1), Lehmann (2/2), Leistner (3), Sauerland (2).

TSV Altensteig: Slaby, Borman - Saula (4), Albrecht (3), Meier (8/1), Hils (2), Neumann (2), Fuhrmann (4), Letzgus (2), Bohl (1), Caciuc.

Schiedsrichter: Oliver Cosalter / Florian Schneider (beide SG Esslingen)

Zeitstrafen: 2/4

7-Meter: 7/5:2/1

5-Minuten-Ticker: 1:3, 2:5, 5:7, 6:9, 8:11 u. 11:14 (HZ). 15:15, 19:16, 20:20, 23:22, 23:24 u. 25:25.