Sie sind hier: Home > News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 9:45

News

MZ-Presse: "Ohne Rechtsaußen ins Freitagabendspiel"

02.02.2017 18:40 Alter: 290 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Lars Laucke - Marbacher Zeitung

Oberstenfeld - Zwei Spiele in Folge hat Handball-Württembergligist SKV Oberstenfeld verloren, ein drittes sollte es möglichst nicht werden. Doch vor der Partie am Freitagabend (20.30 Uhr) gegen die SG BBM Bietigheim II hat Trainer Michael Walter einige personelle Baustellen. Vor allem die Ausfälle von Nick Teske und Michael Weiss wiegen schwer, „denn dadurch habe ich keinen Rechtsaußen zur Verfügung. Da wird wohl Sven Bütner einspringen müssen“, erklärt der SKV-Coach.

Während Michael Weiss seit ein paar Wochen an einer Sprunggelenkverletzung laboriert, hat Nick Teske ein Wintersportunfall außer Gefecht gesetzt. Der Linkshänder war am vergangenen spielfreien Wochenende beim Snowboarden. „Dabei ist er mit dem Rücken auf einen Stein gestürzt. Zunächst hatte man sogar einen Wirbelbruch befürchtet“, berichtet Michael Walter. Doch zum Glück ist es „nur“ eine starke Prellung. Ebenfalls eng wird es auf der Rückraummitte. Tobias Selcho fällt wegen eines Muskelfaserrisses weiterhin aus. Und Denis Heim hat sich gerade erst von einer ziemlich schweren Grippe erholt und ist mit Sicherheit noch nicht wieder voll einsatzfähig. „Zum Glück haben wir schon so viele Punkte geholt. Wir versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Aber wenn es schiefgehen sollte, dann wäre das kein so großes Drama, als wenn wir mit 14 Punkten im Abstiegskampf stecken würden“, sieht Michael Walter die Situation noch relativ entspannt

Dabei könnte der SKV mit einem Sieg und bei einer gleichzeitigen Niederlage des Tabellenzweiten Neckarsulm gegen Spitzenreiter Remshalden zumindest nach Minuspunkten wieder an der NSU vorbeiziehen. „Der eigentliche Witz ist ja, dass wir am vergangenen Wochenende ohne zu spielen von Platz fünf auf drei hochgegangen sind. Sowas habe ich auch noch nicht erlebt“, sagt Walter lachend. Wie eng und teilweise verrückt es in der Liga diese Saison zugeht, das zeigt aber auch die Tatsache, dass sich der SKV bei einer Niederlage am Sonntagabend auf Rang sechs wiederfinden könnte, sofern die Konkurrenz aus Schmiden und Schwaikheim punktet. 

Und dass man gegen den Tabellenzehnten aus Bietigheim durchaus verlieren kann, mussten die Oberstenfelder im Hinspiel feststellen, als man mit 23:31 unterlag. „Die Mannschaft ist brutal unberechenbar“, weiß Michael Walter. Ein Blick auf die bisherigen Ergebnisse bestätigt dies. So gewann die Bietigheimer Zweite unter anderem gegen den TSV Schmiden, die SG Schozach-Bottwartal und in Leonberg, verlor aber auch in Mundelsheim und zuletzt zu Hause gegen die HSG Schönbuch. „Die beiden Salzer-Brüder haben in diesem Jahr noch nicht gespielt“, hat Michael Walter beobachtet. „Aber man weiß nie, ob das gegen uns auch so sein wird.“ Doch so oder so seien die Bietigheimer immer gefährlich: „Wenn es bei ihnen läuft, können sie einen überrollen. Das darf uns aber in eigener Halle nicht passieren.“