Sie sind hier: News
DeutschEnglishFrancais
19.11.2017 | 0:09

Pfingstturnier


Wetter

Pingstturnier@Facebook

   

MZ-Presse: "Open-Air-Festival mit Handball statt Musik"

06.06.2014 10:20 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Handball, Handballturnier, Hauptverein

Von: Lars Laucke - Marbacher Zeitung

Es ist seit Jahrzehnten eine Institution und nicht mehr wegzudenken aus dem Handballkalender der Region – und zum Teil weit darüber hinaus: das Internationale Handballl-Pfingstturnier des SKV Oberstenfeld. Von Freitag bis Montag ist es zum 41. Mal so weit. Auf dem Sportgelände Bäderwiesen werden sich dann Hunderte Handballer und Dutzende Zelte tummeln. Das Turnier ist Jahr für Jahr eine Mischung aus Sportveranstaltung und Dauer-Party. Handballer stehen ja in dem Ruf, viel, gerne und ausgiebig zu feiern. Das Oberstenfelder Turnier ist so etwas wie der lebende Beweis.

Rund 100 Teams sind in diesem Jahr am Start. Das sind einige weniger als in den Vorjahren, insbesondere im Jugendbereich gab es einen Rückgang. "Das hängt vor allem mit dem späten Termin zusammen. Und viele Familien gehen mittlerweile in den Pfingstferien in den Urlaub", glaubt Organisationschef Armin Schmid. Deshalb ist er auch offen für Nachmeldungen: "Wir sind über jede Mannschaft froh, die noch kommen möchte und haben extra ein paar Joker-Plätze im Spielplan eingebaut. Ich mache quasi jeden Abend, wenn ich nach Hause komme, einen neuen Plan." Der Rückgang könnte auch ein finanzielles Problem werden, "denn weniger Mannschaften bedeuten auch weniger Umsatz bei der Bewirtung", erklärt Schmid. Auf manche Gäste-Teams können sich die Oberstenfelder aber auch seit Jahrzehnten verlassen. So sind die Handballer aus dem französischen Aix-les-Bains seit Jahren Stammgäste beim SKV-Turnier. Aber auch aus der Schweiz kommen dieses Jahr wieder Mannschaften ins Bottwartal.

Traditionell ist das Turnier so eine Art Open-Air-Festival - mit dem kleinen Unterschied, dass statt Rockmusik eben Handball gespielt wird. Zumindest tagsüber, am Abend kommen dann die Party-Freunde im Festzelt auf ihre Kosten. Am Freitag heizt DJ Jack mächtig ein, Samstag und Sonntag spielt dann die nicht nur im Bottwartal bekannte und beliebte Band Purple Sun. "Damit hier alles ruhig abläuft, haben wir das Security-Personal aufgestockt und werden die Absperrungen verstärken", erklärt Armin Schmid.

Das sportliche Programm startet am morgigen Freitag ab 16 Uhr mit den Teams der Offenen und der Hobbyklasse, die teilweise auf so klangvolle Namen hören wie "Reisegruppe Jägermeister", "SB Gottwartal", "SC Eintracht Dosenbier" oder "HG Strunzdumm". Insgesamt 26 Mannschaften sind hier am Start. "Etwas weniger als vergangenes Jahr, das ist aber gewollt. Denn da haben wir bis 23 Uhr gespielt - das war zu lange", sagt Schmid.

Am Samstag greifen dann die Damen ins Turniergeschehen ein, darunter auch der "HSC 2000 Magdegurken", der Sieger der vergangenen drei Jahre. Entstanden ist dieses Team aus der Mannschaft, die 2008 im Trikot des TV Großbottwar Deutscher B-Jugendmeister wurde. Ebenfalls am Samstag sind die A- und B-Jugendlichen auf dem Feld. Am Sonntag spielen dann die 20 Herren-Teams ihren Sieger aus. Vorjahressieger TSV Zizishausen ist hier nicht mit am Start. Zwischendrin haben noch die Kleinsten ihren großen Auftritt: Vier Mini-Mannschaften zeigen ihr Können.

Den Abschluss des 41. Pfingstturniers bilden schließlich am Montag die Teams der C- bis E-Jugend. Vor allem die neugegründete HABO JSG ist hier natürlich stark vertreten, zum Teil mit vier Teams. Doch auch hier nehmen einige Gäste weite Anreisen in Kauf, so zum Beispiel die Bezirksauswahl Odenwald/Spessart bei der männlichen C-Jugend.