Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
13.11.2019 | 21:14

Nächstes Spiel WL Nord:

vs.
So. 17.11.2019 - 17 Uhr
SV Remshalden - SKV

Stegwiesenhalle


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

LKZ-Presse: "Oberstenfeld für Aufsteiger eine Nummer zu groß"

10.09.2013 14:04 Alter: 6 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1, Männer 2

Von: Ludwigsburger Kreiszeitung

Mit teilweise klaren Siegen der Favoriten ging die erste Runde des Handball-Verbandspokals über die Bühne. Bei den Männern setzten sich die Württembergligisten SKV Oberstenfeld und SG BBM Bietigheim 2 überlegen durch. Bei den Frauen zog die HSG Strohgäu mit einem 27:23-Erfolg gegen TV Flein in die zweite Runde ein.

Trotz der 24:29-Niederlage war der TSV Bönnigheim für dieNeckarsulmer Handballer ein schwieriger Gegner. In den ersten 25 Minuten trat der höherklassige Württembergligist pomadig auf. Insbesondere Bönnigheims Lukas Hepperle nutzte die sich ergebenden Gelegenheiten konsequent. Mit schnellem Handball sorgten die Gastgeber für viel Verwirrung in der Abwehrreihe der Unioner. Über 4:2, 11:8 und 15:11 hielt der Landesligist seinen Gast auf Distanz. In der Startphase der zweiten Spielhälfte hatten die Gastgeber noch die Nase vorn, dann legten die Neckarsulmer los. Nach dem Unentschieden (18:18) lief es wie von allein.

Ohne Gegenwehr zog die Bundesliga-Reserve der SG BBM Bietigheim in die nächste Runde des Verbandspokals ein. Beim Bezirkspokalsieger SKV Oberstenfeld gewannen die Bietigheimer locker mit 44:16 (24:7). Jan Asmuth (9/2), Matthias Vogt (6/2), und Paco Barthe (5) waren die erfolgreichsten Werfer. Auch die 2. Frauenmannschaft der SG BBM schaffte mit einem 32:19-Erfolg gegen den TV Stetten de Einzug in die nächste Pokalrunde.

Dagegen hatte die erste Mannschaft des SKV Oberstenfeld beim TV Mundelsheim keine Mühe. Das Duell gegen den Aufsteiger in die Württembergliga entschied der SKV mit 36:24 deutlich für sich. (red)