Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
21.11.2019 | 4:09

Nächstes Spiel WL Nord:

vs.
So. 17.11.2019 - 17 Uhr
SV Remshalden - SKV

Stegwiesenhalle


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

Stimme-Presse: "Weinsberg feiert Derby-Sieg in Oberstenfeld"

22.09.2013 23:50 Alter: 6 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Eberhard Saup - Heilbronner Stimme

"Der Druck war enorm, den musst du erst mal wegstecken", gestand Philip Nentwich nach dem Abpfiff des Württembergliga-Derbys beim SKV Oberstenfeld. Der Kreisläufer des TSV Weinsberg war ebenso wie seine Teamkollegen sichtlich erleichtert und zufrieden über den 30:26 (14:12)-Auswärtserfolg. Der Oberliga-Absteiger konnte in der Oberstenfelder Sporthalle in den Bäderwiesen im zweiten Saisonspiel den ersten Erfolg feiern.

Dabei hatte es zunächst gar nicht danach ausgesehen: Denn die gastgebenden Oberstenfelder setzten sich in der Anfangsphase mit 5:2 ab, da sich die Weinsberger zunächst wieder Fehlwürfe leisteten. Diesem Rückstand lief der TSV dann bis zur 19. Spielminute hinterher. Erst als Weinsberg mehr Tempo in die Offensivaktionen brachte, gelang nach einem Doppelschlag von Daniel Frank sowie Toren von Michael Henninger und Tim Landenberger die erste Führung für die Gäste. Unterstützt wurden sie dabei von sehr guten Reaktionen von Torwart Nicolai Fasano, der erst vor dieser Spielzeit von Oberstenfeld gekommen war und seinen ehemaligen Kollegen phasenweise den Zahn zog. Bis zum Pausenpfiff wechselte TSV-Trainer Markus Kübler nach und nach durch. Und dennoch konnten die Weinsberger einen Zwei-Tore-Vorsprung mit in die Kabine nehmen − 14:12.

Mit zwei gelungenen Offensiv-Aktionen startete der TSV erfolgreich in die zweite Hälfte, doch der SKV schlug postwendend zurück und ließ erst gar keine Euphorie bei den zahlreich mitgereisten Weinsberger Fans aufkommen. Ohne Not verpassten es die Gäste durch einfache technische Fehler, den Vorsprung weiter auszubauen.

In der Abwehr hatte die Kübler-Mannschaft jedoch das richtige Rezept gefunden, so dass Oberstenfelds Trainer Ralf Selcho in der 48. Minute beim Stand von 19:24 eine Auszeit nahm. Mit einer offensiven Deckung versuchte der SKV in der Folge, das Blatt zu wenden, aber die größeren Freiräume in der Oberstenfelder Defensive nutzten Daniel Frank und Lennart May zu weiteren Treffern, die die Entscheidung bedeuteten. "Bis auf wenige Aktionen haben wir dieses Mal in der Abwehr geschlossener agiert. Das war heute entscheidend für den Sieg", erklärte TSV-Spieler Achim Schöbinger.

Weinsberg: Friebe, Fasano (Tor) - May (1), Vollert, Auer (3), Feghelm, Dutenstädter, Nentwich (2), Henninger (2), Landenberger (12/6), Frank (4), König (3), Sauerland (3) u. Dahlinger.

Oberstenfeld: Kori, Uhl (Tor) - M. Koch (2), F. Koch (7),  Deiko (5),  Otto (1), E. Gneiding (6/2),  Kavaklioglu, Deseife (1), T. Selcho (2), Kruschhausen (1), Bütner (1), Tudisco u. Lehmann (n.e.).