Sie sind hier: News
DeutschEnglishFrancais
12/14/2019 | 10:14 pm

Pentecoste Tournament


Weather

Facebook and Twitter

                 

MZ-Presse: "SKV kämpft vergeblich"

12.11.2019 16:05 Alter: 32 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: David Simon - Marbacher Zeitung

Württembergligist SKV Oberstenfeld vergibt gegen den VfL Waiblingen zu viele Chancen.

Treffsicher: Eric Stahl mit 6 Toren

Einen weiteren Rückschlag im Kampf um die Qualifikation für die eingleisige Württembergliga musste der SKV Oberstenfeld am Samstagabend gegen den VfL Waiblingen hinnehmen. Beim 31:33 (15:28) stimmte die Einstellung der Oberstenfelder, die um jeden Ball kämpften. In entscheidenden Situationen konnten die eigenen Chancen jedoch mitunter nicht genutzt werden.

In einer Begegnung auf Augenhöhe führten die Gastgeber zunächst mehrfach. Bis zum 5:4 legte der SKV jeweils ein Tor vor, kassierte aber immer kurze Zeit später den Ausgleich. Mitte der ersten Hälfte gingen die Waiblinger dann erstmals in    Führung. Letztlich mitentscheidend für die Niederlage war die mangelnde Chancenausbeute des SKV in der ersten Halbzeit. Nachdem Richard Babjak in der 18. Minute einen Tempogegenstoß erfolgreich zum 10:10 abgeschlossen hatte, gelang dem SKV mehrere Minuten kein einziger Treffer. Ein ums andere Mal scheiterten die SKV-Angreifer am Waiblinger Keeper. Auf bis zu vier Tore zogen die Gäste beim zwischenzeitlichen 11:15 davon. Selbst Überzahlsituationen blieben ungenutzt. Zur Pause hieß es 15:18 aus Sicht der Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel setzten die Oberstenfelder alles daran, den Rückstand aufzuholen, zunächst mit mäßigem Erfolg. So scheiterte Babjak von der Siebenmeterlinie am Torhüter der Gäste (33.). Mitte der zweiten Hälfte kam der SKV dann zweimal bis auf zwei Tore heran. Wiederholt nahmen sie dem Gegner den Ball ab, agierten dann aber im Spielaufbau mitunter zu hektisch, sodass nicht alle Angriffe erfolgreich zu Ende geführt werden konnten. Bei 27:31 sechs Minuten vor Schluss schien eine kleine Vorentscheidung gefallen. Die Gastgeber steckten jedoch nicht auf. Torhüter Tim Schniering zeigte in der Schlussphase mehrere starke Paraden. Auch im Angriff setzten sich die Oberstenfelder immer wieder durch. Mit zwei Treffern binnen weniger Sekunden brachte Jonas Krautt den SKV noch einmal auf 30:32 heran (59.). Eine Minute vor Schluss war ein Unentschieden und damit wenigstens ein Punkt in greifbarer Nähe. Mit dem Treffer zum 30:33 erstarben de Hoffnungen jedoch wieder. So änderte auch Krautts neuntes Tor zum 31:33-Endstand nichts mehr an der Niederlage.

„Wir haben Leidenschaft gezeigt und gekämpft. Ich bin sehr stolz darauf, wie die Mannschaft aufgetreten ist. Leider hatten wir auch ein wenig Pech, dass wir in den entscheidenden Phasen unsere Chancen nicht nutzen konnten“, analysierte SKV-Coach Michael Walter. Am kommenden Wochenende steht für seine Mannschaft nun das Auswärtsspiel beim SV Remshalden auf dem Spielplan.

SKV Oberstenfeld: Schniering, Zieker – Krautt (9), Schädlich, Goller (1), Pflugfelder (3), Cakar, Stauch (2/1), Babjak (4/1), Stahl (6), Fuhrmann (1), Eisele (5/1), Meder, Sauerland.

VfL Waiblingen: Seeger, Keller - Gühne (1), Westner, Linsenmaier (2), Leinhos (6/3), Rauscher, Ader (4), Laurenz (8), Büchte, Schwartz (2), Baumgarten (6), Hellmann (2), Prasolov (2).

Schiedsrichter: Patrick Neumann (SG BBM Bietigheim) / Markus Sanwald (TSV Leinfelden)

Zeitstrafen: 3:4

7-Meter: 4/3:3/3

5-Minuten-Ticker: 3:2, 5:6, 8:9, 10:11, 11:15, 15:18 (HZ). 17:20, 20:23, 24:26, 25:29, 28:31 u. 31:33.