Sie sind hier: Handball > Aktive > 1. Mannschaft > Berichte
DeutschEnglishFrancais
18.6.2018 | 1:43

Nächstes Spiel

  vs.
Di. 01.05.2018 - 17.00 Uhr
SV Fellbach - SKV

Zeppelinhalle

Spiele & Ergebnisse

Spielberichte Männer 1

MZ-Presse: "SKV besiegt Auswärtsfluch mit 35:29-Sieg in Alfdorf"

26.02.2018 10:14 Alter: 112 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Lars Lauke - Marbacher Zeitung

Es hat lange gedauert, aber jetzt hat der SKV Oberstenfeld den Auswärtsfluch besiegt und endlich sein erstes Spiel in fremder Halle in dieser Saison gewonnen. Beim 35:29 (18:15) beim TSV Alfdorf/Lorch war trotz fast 30 Gegentoren vor allem die starke Defensive der Garant für den Erfolg.

„Wir hatten ja fünfeinhalb Minuten vor Schluss erst 24 Tore kassiert. Alfdorf hat dann aufgemacht, und dann fielen die Treffer auf beiden Seiten fast im Zehn-Sekunden-Takt“, erklärt der SKV-Trainer Michael Walter.

Bis dahin war die Oberstenfelder Taktik voll aufgegangen. „Wir haben mit unserer 5:1-Abwehr dem Alfdorfer Spielmacher Armin Bauer den Spaß am Spiel genommen. Tobias Selcho und Marc Pflugfelder haben auf der Eins überragend verteidigt, Bauer ist nach einer Viertelstunde vom Feld gegangen“, lobt Walter sein Team. „Und wenn unsere Abwehr funktioniert, dann klappt es auch im Angriff. Da hat man auch gemerkt, dass die Jungs durch den ersten Rückrunden-Sieg eine Woche zuvor wieder mehr Selbstvertrauen hatten.“ Nur sieben Fehlwürfe leistete sich die SKV-Mannschaft über das gesamte Spiel hinweg. „Wir haben die Angriffe gut ausgespielt und uns kaum unvorbereitete Würfe genommen. Es ging viel über die Mitte, aber wir haben auch immer wieder nach außen abgeräumt, wodurch sich Alfdorf nie richtig auf uns einstellen konnte“, berichtet Walter.

Bereits Mitte der ersten Halbzeit setzte sich der SKV erstmals auf drei Tore ab. Kreisläufer Güngör Cakar sorgte dann fast mit der Pausensirene für die 18:15-Halbzeitführung der Gäste. Nach dem Wechsel zog der SKV schnell auf 20:15 davon. „Etwas brenzlig wurde es nochmal, als Alfdorf wieder auf zwei Tore herankam und dann auch wieder mehr Stimmung in der Halle war. Aber wir haben dann immer im richtigen Moment unsere Tore gemacht“, sagt Michael Walter. Seine Mannschaft zog wieder davon und hatte in der 54. Minute mit dem 30:23 die Vorentscheidung geschafft. „Gegen die offene Abwehr der Alfdorfer war es dann nur wichtig, keine Zeitstrafe zu kassieren. Das haben die Jungs gut gemacht, und wir sind auch nicht mehr in Bedrängnis gekommen“, freut sich Walter über den ersten Auswärtssieg der Saison.

In der Tabelle macht der SKV damit einen Sprung auf Rang sieben. Michael Walter warnt aber vor zu großer Erleichterung in Sachen Abstiegskampf: „Das ist alles sehr eng zusammen. Wenn wir aus den nächsten drei Heimspielen mindestens sechs Punkte holen, dann können wir entspannt ins Derby nach Beilstein gehen.“

TSV Alfdorf/Lorch: Saur, Plaschke - Bauer (2), Schuster (3), S. Bareiß (5/2), Diederich (3), Röhrle, M. Bareiß (3), Wagner, Rauch (2), Salja (4), Spindler (6/1), Bihler (1).

SKV Oberstenfeld: Uhl, Neumann – Goller, Tudisco (1), M. Koch (8/1), F. Koch, Pflugfelder (6/3), Cakar (7), Stauch (4), Deseife, Selcho (4), Lehmann, Schädlich (1), Teske (4).

Schiedsrichter: Freundt / Haug (beide TV Rottenburg)

 

Zeitstrafen: 4:4

 

7-Meter: 6/3:4/4

 

5-Minuten-Ticker: 2:2, 4:6, 7:9, 8:11, 12:15, 15:18 (HZ), 17:21, 19:22, 20:24, 22:27, 25:32 u. 29:35.