Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
13.11.2019 | 21:10

Nächstes Spiel WL Nord:

vs.
So. 17.11.2019 - 17 Uhr
SV Remshalden - SKV

Stegwiesenhalle


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse: "Manndeckung führt zum Erfolg"

17.11.2009 08:55 Alter: 10 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Henning Maak - Marbacher Zeitung

Die Handballer des SKV Oberstenfeld haben das erste von zwei Spitzenspielen in der Landesliga für sich entschieden: Die Freude nach dem 29:28-Heimerfolg gegen die NeckarsulmerSU steigerte sich in der Sporthalle "In den Bäderwiesen" noch einmal, als die Kunde von der 24:25-Niederlage der SGDegmarn-Oedheim bei der SG Ludwigsburg/Eglosheim die Runde machte. Damit gehen die Grün-Weißen am kommenden Sonntag bei der SG Degmarn-Oedheim mit zwei Zählern Vorsprung in die Partie der beiden führenden Teams in der Landesliga.

Den Erfolg gegen die Neckarsulmer SU mussten sich die Akteure von Trainer Manfred Fischer jedoch schwer erarbeiten. Zu Beginn kamen die Bottwartäler mit der 3:2:1-Deckung der Gäste überhaupt nicht zurecht. "Wir haben zahlreiche Wurfchancen ausgelassen", monierte Fischer den holprigen Auftritt seiner Mannschaft in der Anfangsphase. Hinzu kam, dass Martin Gola im Tor der Gäste einen starken Tag erwischt hatte und den SKV-Akteuren den Schneid abkaufte.

Beim Stand von 3:8 reagierte Coach Fischer mit einer Auszeit und stellte die Abwehr um: Statt im 6:0-System zu agieren, nahmen die Grün-Weißen die Neckarsulmer Rückraum-Asse Edin Hadzimuhamedovic und Joachim Baum in Manndeckung. Die Maßnahme zeigte Wirkung: Bis zur Pause holten die Bottwartäler auf 13:16 auf. "Eigentlich weiche ich ungern von unserem bewährten Abwehrsystem ab, aber hier musste ich ein Zeichen setzen", erklärte Trainer Fischer.

Bis zum 20:24 Mitte der zweiten Hälfte konnte der SKV Oberstenfeld den Rückstand nicht weiter verkürzen. Dies lag auch daran, dass der körperlich starke, aber wendige Max Kühner die Lücken in der offensiveren Abwehr der Grün-Weißen zu Toren zu nutzen wusste. Am Ende war er mit neun Treffern der erfolgreichste Werfer der Gäste. Ebenso zielsicher präsentierte sich Oberstenfelds Oleg Deiko, der beim 26:25 in der Schlussphase erstmals für die Führung der Grün-Weißen sorgte. In der 58. Minute schienen die Gastgeber beim 29:26 auf der Siegerstraße zu sein. Dann erlaubten sich die Fischer-Schützlinge jedoch zwei Fehlwürfe und einen Fehlpass im Anwurfkreis, so dass die Gäste noch einmal auf 28:29 verkürzen konnten. Mit Glück und taktischem Geschick retteten die Bottwartäler den Erfolg über die Zeit.

Mit entscheidend für den Erfolg war, dass die Gäste acht, der SKV nur zwei Zeitstrafen hinnehmen musste. Coach Fischer freute sich vor allem über die starke Leistung von Oleg Deiko: "Er hat sich nach einer Anlaufphase jetzt akklimatisiert."


SKV Oberstenfeld: Busse, Smith - Kledzinski, Trampusch (1), Brosi, Schmid (5), Dutenstädter, Deiko (9), Koch (5/2), Kruschhausen (5), Maier (3), Weiberle (1).