Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
25.1.2020 | 11:57

Nächstes Spiel WL Nord:

vs.
So. 19.01.2020 - 17 Uhr
SKV - SG BBM Bietigheim 2

Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

Trainingslager der mB-Jugend in der Sportschule in Albstadt

05.09.2010 22:57 Alter: 9 Jahre
Kategorie: Männliche B-Jugend

Von: sauw

Für die neuformierte männliche B-Jugend des SKV stand zwei Wochen vor Ihrem Saisonstart noch ein schweißtreibendes dreitägiges Trainingslager auf dem Programm: Austragungsort war kein Geringerer als die Württembergische Landessportschule in Albstadt-Taifingen, in welcher die Trainingsmöglichkeiten nicht besser sein konnten.

Los gings für die Jahrgänge 94 und 95 Freitagmittags um 13 Uhr. Mit dem Vereinsbus startete der SKV-Troß Richtung Schwäbische Alb und absolvierte bereits drei Stunden später nach dem Einchecken in der Landessportschule die erste Trainingseinheit. Unter Leitung von Max Knoefel, der sich den Trip zusammen mit seinen A-Jugend Kollegen Moritz Kori und Nils König ebenfalls nicht entgehen lassen wollte, wurde die "Finnenbahn" für 30 Minuten unter die Füße genommen und schon hier spürte der Oberstenfelder Nachwuchs was in weiteren zehn Trainingseinheiten auf Sie zukommen sollte.

Nach den Sonderaufgaben auf weichem Rindermull, gings in eine der vielen Sporthallen und teilte sich diese mit den Tischtennisfreunden des TTC Maubach, auf dessen Inititative das Trainigslager erst möglich gemacht werden konnte. Nach der zweiten ca. 60 minütigen Trainingseinheit (Ball und Spieltechnik) gabs endlich das wohlverdiente Abendessen. Hier trafen die SKV`ler auf weitere Sportler und Sportlerinnen der verschiedensten Sportarten. Ein Hauch von Olympia lag in der Luft. Nach dem Essen stand noch eine kurze Trainingseinheit im Kraftraum auf dem Programm, bevor die strapazierten Muskels im Entmüdungsbecken und im angeschlossenen Hallenbad wieder gelockert werden konnten. Gemeinsam gings dann noch Ausklang des ersten Trainigstages in die Sportlerklause, schließlich war die nächste Trainingseinheit schon vor dem Frühstück angesetzt. Vier weitere abwechslungsreiche Trainingseinheiten waren für den Samstag angesetzt, wobei hier der Schwerpunkt auf Koordination mit verschiedenen Traingsgeräten wie Terrabänder und Physiobällen gelegt wurde. Aber auch die notwendige Basisarbeit mit dem Handball kam dabei nicht zu kurz. Auftakthandlungen und Grundspiele wurden einstudiert. Selbst Jugendleiter Heiko Busse ließ es sich nicht nehmen, dem Team einen Kurzbesuch abzustatten. Kurzentschlossen übernahm er eine Trainingseinheit für die beiden Torhüter. Die Spieler belohnten sich auch am zweiten Tag wieder mit dem Besuch des Hallenbads, der Sauna und des Entmüdungsbeckens.

Nach dem Abendessen stand dann ein kurzfristig anberaumtes gemeinsames Training mit dem Würrtembergligavertreter aus Albstadt auf dem Programm, bei dem SKV-Coach Uwe Salvo auf einen Weggefährten aus alten Oberligazeiten traf. Axel Ferdinand, Trainer der HSG, spielte in den 80ern für Vöhringen und somit gegen den SKV. Am Sonntag war dann noch eine leichte Trainingseiheit angesagt, Koordination verbunden mit Sprungkrafttraining sowie Spielzüge rundeten die drei erlebnisreichen und anstrengendenen Tage ab, bevor es nach dem Mittagessen zurück ins Bottwartal ging. Die Mannschaft präsentierte sich erneut als geschlossene Einheit und äußerst motiviert und lernbegierig und setzte das für die neue Saison ausgegebene Motto "TEAMSPIRIT" zu hundert Prozent um.

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt den Oberstenfeldern aber nicht. Schon am kommenden Sonntag gehts zum Oberschwabencup nach Ravensburg, einem topbestzten Vorbereitungsturnier für die am 19.09. startenden Bezirksligasaison. Die Grün-Weißen erwarten um 13:00 Uhr zum ersten Heimspiel den TSV Asperg. Mit dabei sind dann auch wieder Adrian Gscheidle und Navi Navaneethan, die urlaubsbedingt fehlten.