Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
15.11.2019 | 15:44

Nächstes Spiel WL Nord:

vs.
So. 17.11.2019 - 17 Uhr
SV Remshalden - SKV

Stegwiesenhalle


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

SKV Oberstenfeld rehabilitiert sich mit Heimerfolg

17.10.2010 01:31 Alter: 9 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: scal

Mit dem zweiten Sieg im dritten Heimspiel gegen die SG Lauter rehabilitiert sich die erste Männermannschaft nach der unnötigen Niederlage in Oedheim und steht mit nun vier Punkten wieder im hinteren Mittelfeld der Württembergliga. Allerdings legte die SG Lauter Einspruch gegen den 31:25-Sieg der Bottwartäler ein, wodurch das Ergebnis noch keine Endgültigkeit besitzt.

Denn vergebens wartete man an diesem Freitagabend auf die Schiedsrichter, so dass nach weiteren Alternativen gesucht wurde, das Spiel trotzdem durchführen zu können. Da keine neutralen Schiedsrichter in der Sporthalle Oberstenfeld waren, einigten sich die Mannschaften auf das SKV-SR-Gespann Wolfgang Wirth und Eckard Hinsching, die das Spiel auch objektiv und gut leiteten. Von dieser Leistung könnten sich einige SR-Paare in der Württembergliga noch eine große Scheibe abschneiden. Nach langer Warmmach-Phase wurde die Partie um 21.15 Uhr dann doch noch angepfiffen und der SKV legte gleich ordentlich los, konnte die SG gleich auf 2-3 Tore distanzieren. In einer insgesamt schwachen ersten Hälfte blieb dieser Vorsprung in etwa der Höhe immer bestehen, so dass beim 14:12 für die Gastgeber die Seiten gewechselt wurden.

Nach dem Seitenwechsel erlebten die Grün-Weißen den fast schon gewohnten Einbruch, wodurch die SG Lauter beim 14:15 und 15:16 zu ihren ersten beiden Führungstreffern kam. Diese sollte aber nicht lange Bestand haben, denn ein gut aufgelegter Fasano im Kasten und einer stabiler agierenden Offensive war es zu verdanken, dass die Truppe von SKV-Trainer Jörg Ruben bald wieder auf drei bis vier Tore wegzog. Ein gehaltener Siebenmeter vom wieder genesenen Craig Tigges sowie zwei schnelle Gegenstoßtore von Schmid sorgten beim 28:22 erstmals für einen 6-Tore-Vorsprung. Den Lauf des SKV Oberstenfeld konnte auch eine Auszeit der Gäste nicht unterbinden und der Gastgeber konnte den Vorsprung bis zum Schluss aufrecht erhalten. Mit 31:25 Toren siegte ein über weite Strecken dominierender SKV Oberstenfeld deutlich gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt und steht mit 4:8 Punkten wieder deutlich besser da.

Niet- und Nagelfest ist dieser Sieg aufgrund des noch laufenden Einspruchs allerdings noch nicht, aber aufgrund des deutlichen Erfolgs und einer wirklich guten Leistung der beiden Unparteiischen müsste es allerdings schon mit dem Teufel zugehen, damit dieses Spiel noch für ungültig erklärt wird. Die erste Männermannschaft hat mit diesem Sieg nach den beiden Niederlagen auch wieder Selbstvertrauen tanken können, dass auch bitter notwendig ist um endlich auch mal auswärts punkten zu können. Die erste Gelegenheit bietet sich nächsten Samstag bei der zweiten Garde des Bundesligisten SG BBM Bietigheim, die zuletzt allerdings mit deutlichen Siegen für Ausrufezeichen sorgen konnte. (scal)

 

SKV Oberstenfeld: Fasano (TW), Tigges (TW); Kledzinski (1), Trampusch (3/2), Schmid (6), Strozynski (n.e.), Deiko (4), Maier (4/1), Trefz (5), Ihlefeldt (2), Knak (5), Kavaklioglu, Bütner (1).
Trainer: Jörg Ruben

SG Lauter: Klement (TW), Lehrmann (TW); E. Huber (2), Schmid, Hollnaicher, Fröhlich (2), Schäfer, Seckinger (8/6), Baumgarten (4), Schuster (1), F. Huber (3), Villforth, Meidl (5/3).
Trainer: Ralf Riethmüller

Strafwürfe: 3/4 : 9/10

Strafminuten:  10 : 8

Spielverlauf: 4:1, 12:7, 14:10, 14:12 / 15:16, 20:18, 25:21, 28:22 und 31:25.

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBilder zum Spiel