Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
4.4.2020 | 22:18

Nächstes Spiel WL Nord:

vs.
So. 02.02.2020 - 17 Uhr
SKV - SV Leonberg/Eltingen

Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse: "SKV schafft weitere Überraschung"

11.11.2011 07:34 Alter: 8 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Simon David - Marbacher Zeitung

Die Landesliga-Handballer aus Oberstenfeld schalten am Mittwochabend beim 32:29 (14:15) gegen den HC Wernau auch in der zweiten Pokalrunde einen höherklassigen Verein aus.

Die Erfolgsserie des SKV Oberstenfeld hält an. Nach fünf Siegen in Serie in der Landesliga bezwangen die Grün-Weißen am Mittwochabend im Pokal den höherklassigen HC Wernau und zogen damit in die dritte Pokalrunde ein.

Von Beginn an begeisterten die Oberstenfelder ihre Anhänger mit schönen Spielzügen und sehenswerten Treffern. So überlupfte Patrik Kavaklioglu den Wernauer Keeper beim 5:2 in der achten Minute nach einem schnellen Angriff. Auf der anderen Seite stand die Abwehr der Gastgeber sehr kompakt und vereitelte mehrere Vorstöße der Wernauer. Kamen die Gäste doch einmal zum Wurf, parierte Nicolai Fasano. Lange hielt die Mannschaft von Trainer Marc Grams den Gegner mit zwei bis drei Toren auf Distanz. Als die Partie Ende des ersten Hälfte etwas ruppiger geführt wurde, gerieten die Oberstenfelder jedoch kurzzeitig aus dem Rhythmus. So glich der Württembergligist aus Wernau nicht nur aus, sondern erzielte fünf Sekunden vor der Pausensirene sogar das 14:15. Zum ersten Mal lagen die Gastgeber in dieser Begegnung zurück. Nach dem Seitenwechsel dauerte es mehr als drei Minuten ehe Ronny Graul den ersten Treffer für die Hausherren erzielte. Nicolai Fasano, der sich allein in der Anfangsphase der zweiten Hälfte durch drei großartige Paraden auszeichnete, war es zu verdanken, dass der Landesligist zu diesem Zeitpunkt beim 15:17 nur mit zwei Toren zurücklag.

Obwohl die Oberstenfelder zeitweise in doppelter Unterzahl agieren mussten, gelang es ihnen, den Vorsprung der Wernauer nicht auf mehr als drei Tore anwachsen zu lassen. Mitte des zweiten Durchgangs nutzten die Grün-Weißen dann eine Schwächephase der Gäste aus und gingen nach fünf Treffern in Folge schließlich sogar wieder in Führung. Marc Ihlefeldts Tor zum 26:25 nach 50 Minuten wurde lautstark bejubelt. Längst hatte sich der SKV in einen wahren Rausch gespielt. Angefeuert vom frenetischen Applaus ihrer Anhänger eroberten sie ein ums andere Mal den Ball und kamen nach schnellen Tempogegenstößen zum Wurf. Einen Salto schlug Alexander Schmid nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Angriff zum 30:27.

Am Ende stand ein verdientes 32:29 für den SKV auf der Anzeigetafel. Minutenlang feierten Spieler und Trainer mit ihren Anhängern. Die Freude über den Erfolg seiner Mannschaft war auch Trainer Marc Grams anzusehen. "Vor ein paar Wochen hatten wir Probleme, wenn wir in Rückstand geraten sind. Daran haben wir aber gearbeitet. Mit Erfolg, wie sich gezeigt hat. Heute hat jeder Spieler alles gegeben", fand Grams.

Nach Plochingen war der HC Wernau nun schon der zweite höherklassige Verein, den die Oberstenfelder aus dem Pokal geworfen haben. Marc Grams freut sich schon jetzt auf das nächste Pokalspiel, auch wenn der Gegner dafür noch nicht feststeht. "Solche Spiele sind für uns besser als jedes Training. Zu verlieren haben wir im Pokal nichts, aber wir können, so wie heute gegen Wernau, viel Werbung für uns machen", meinte der Coach nach der zweiten Pokal-Überraschung.

 

SKV Oberstenfeld: Fasano, Neigel - Koch (2), Graul (4), Schmid (3), Bütner (3), Ihlefeldt (7), Gneiding (2/1), Kavaklioglu (2), Deseife (3), Fröhlich (5), Selcho (1).