Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
6.12.2019 | 21:03

Nächstes Spiel WL Nord:

vs.
Sa. 07.12.2019 - 18 Uhr
SKV - SG Weinstadt

Sporthalle Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse: "Der SKV verschafft sich etwas Luft"

12.03.2013 02:20 Alter: 7 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Julia Spors - Marbacher Zeitung

Oberstenfeld - Einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Württembergliga hat der SKV Oberstenfeld am Sonntagabend eingefahren. Beim TV Altenstadt gewann das Team von Trainer Ralf Selcho mit 23:21 (13:12) und wahrte damit den Fünf-Punkte-Abstand auf den direkten Konkurrenten, die TSF Ditzingen. „Ditzingen hat erwartungsgemäß gegen Oberkochen gewonnen, deshalb war es umso wichtiger, dass wir ebenfalls gewonnen haben“, meint SKV-Trainer Ralf Selcho. Der Klassenerhalt ist damit so gut wie sicher. Zumindest hofft Ralf Selcho das.

Rein rechnerisch ist bei vier ausstehenden Spielen nämlich noch alles drin. Zumal die TSF Ditzingen, der Tabellenvorletzte, bislang ein Spiel weniger absolviert hat als die Bottwartäler. „Der Sieg in Altenstadt war auf jeden Fall ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt“, sagt Selcho und fügt an: „Deshalb haben wir uns auch tierisch darüber gefreut.“ Denn die kommenden Partien werden nun richtig hart – zumindest wenn man die Gegner und deren Tabellenplätze anschaut. Waiblingen ist Achter, Flein Zweiter und Bietigheim II Vierter. Man wusste also: In Altenstadt muss gepunktet werden.

Etwas verkrampft gingen die Oberstenfelder deshalb auch in die Partie. Der TV Altenstadt tat es den Gästen jedoch gleich, so dass sich ein wahres Kampfspiel entwickelte, das von den beiden Abwehrreihen der Teams geprägt war. „Dementsprechend sind auch wenig Tore gefallen“, berichtet der SKV-Trainer und meint: „Unsere Angriffe waren oft zäh, denn Altenstadt hat gut verteidigt.“ Nichtsdestotrotz: Die Bottwartäler gingen Mitte der ersten Halbzeit in Führung und gaben diese dann auch nicht mehr aus der Hand. Nur einmal – beim 0:1 – lag der SKV hinten, ansonsten waren die beiden Teams entweder gleichauf oder die Gäste führten.

„Beim 9:6 nach etwa 20 Minuten haben wir es das erste Mal verpasst, uns weiter abzusetzen“, moniert Ralf Selcho. Zur Pause (13:12) war Altenstadt nämlich wieder dran, glich beim 18:18 in Hälfte zwei sogar aus. „Da war es wirklich kurz noch einmal spannend, doch als wir das 21:18 erzielt haben, hatten wir den Sieg in der Tasche“, berichtet Selcho, den besonders freut, „endlich mal ein enges Spiel am Ende für uns entschieden zu haben“. Ein Sonderlob gab es für Torhüter Nicolai Fasano, der in entscheidenden Situationen parat stand, sowie an Jens Kruschhausen, der wichtige Tore erzielte. „Da hat er zum ersten Mal gezeigt, wie wertvoll er für uns sein kann“, meint Selcho im Nachklang.

SKV Oberstenfeld:
Fasano, Busse – Schmid (2), Nandelstaedt (1), E. Gneiding (5/2), Selcho (1), Trampusch (1), Koch (5), Deiko (3), Kavaklioglu, Ihlefeldt (2), Kruschhausen (3), Cakar, Fröhlich.