Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
20.11.2019 | 9:43

Nächstes Spiel WL Nord:

vs.
So. 17.11.2019 - 17 Uhr
SV Remshalden - SKV

Stegwiesenhalle


Veranstaltungslink

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse: "Unerklärlicher Einbruch kostet Punkte"

04.02.2014 00:56 Alter: 6 Jahre
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Julia Spors - Marbacher Zeitung

Einen richtigen Lauf hatte der SKV Oberstenfeld zuletzt in der Handball-Württembergliga. Am Sonntagabend fand der aber ein jähes Ende. Beim Tabellensiebten, der Neckarsulmer Sport-Union, musste sich das Team von Trainer Ralf Selcho zu Recht mit 19:28 (11:12) geschlagen geben. „In der zweiten Halbzeit hatten wir einen kollektiven Einbruch. Da hat uns der Dampf gefehlt und wir waren beim Abschluss nicht konzentriert genug“, bemängelt Selcho, der deshalb sagt: „Die Niederlage geht in Ordnung.“

17 Fehlwürfe und neun technische Fehler hat der Coach alleine im zweiten Durchgang gezählt. „Damit gewinnst du kein Spiel“, sagt er. Zumal sein Team in den zweiten 30 Minuten gerade einmal acht Tore erzielte. „Das ist viel zu wenig. Wäre unsere Chancenauswertung etwas besser gewesen, hätte es vielleicht gereicht.“ Denn bis zum Halbzeitpfiff begegneten sich die beiden Teams in der Neckarsulmer Ballei auf Augenhöhe. „Da war das Spiel komplett offen“, sagt auch Ralf Selcho, meint sogar: „Da haben wir es versäumt, in Führung zu gehen.“ Zwar lag der SKV zwischenzeitlich mit 3:2 (6.) und 6:5 (15.) vorne, zur Pause leuchtete jedoch ein 11:12-Rückstand von der Anzeigentafel. Anstatt diesen erneut zu drehen, gerieten die Gäste nach Wiederanpfiff ins Hintertreffen. Neckarsulm zog auf 19:14 (45.) davon. „Die Hoffnung, wieder zurückzukommen, war auch zu diesem Zeitpunkt noch da. Aber wir haben einfach keine gute Leistung abgeliefert“, meint der Oberstenfelder Coach. Seine Akteure leisteten sich weiterhin technische Fehler, präsentierten sich im Angriff zu unkonzentriert und zu unbeherzt. Da half es auch nicht, dass sich die SKV-Keeper Nikolai Uhl und Moritz Kori gut in Szene setzten und zahlreiche Bälle aus dem Kasten fischten. Spätestens beim 15:22 in der 51. Minute war die Partie gelaufen. Am Ende leuchtete ein 19:28 von der Anzeigentafel.

„Unterm Strich war einfach nicht mehr drin an diesem Tag“, sagt SKV-Coach Ralf Selcho und meint: „Unsere Leistung in der zweiten Halbzeit war mit Abstand die schlechteste der vergangenen Wochen.“ Nun gilt: „Neues Spiel, neues Glück.“ Am kommenden Sonntag (17 Uhr) empfängt der Tabellenzehnte den Tabellenfünften SG BBM Bietigheim II zum Duell in der Sporthalle in den Bäderwiesen. SKV Oberstenfeld:

NSU Neckarsulm:
Kerner (1.-60.), Unser (n.e.) - Borchardt (6/3), Gerber (1), Zerweck (2), Mittmann (4), Neuffer (3/2), Göppele (4), Kouroumlidis (1), Guldi (1), Tittel (6).

SKV Oberstenfeld:
Uhl (1.-50.), Kori (50.-60.) – M. Koch (4), Goller, F. Koch (1/1), Trampusch, Deiko (6), Otto, Gneiding (1), Nandelstaedt (1), Kavaklioglu, Schmid (1), Kruschhausen (2), Bütner (3).

Siebenmeter: 8/5:3/1

Zeitstrafen: 3:1

Spielfilm: 0:1, 1:1, 1:3, 5:3, 5:6, 6:6, 6:7, 9:7, 9:8, 10:8, 10:9, 11:9, 11:11 u. 12:11 (HZ). 14:11, 14:12, 15:12, 15:13, 16:13, 16:14, 20:14, 20:15, 22:15, 22:16, 24:16, 24:17, 26:17, 26:18, 27:18, 27:19 u. 28:19.