Sie sind hier: Handball > News
DeutschEnglishFrancais
11.12.2018 | 14:11

Nächstes Spiel

vs.
Sa. 08.12.2018 - 20.00 Uhr
SKV - TV Flein

Sporthalle in den Bäderwiesen


Veranstaltungslink

Vorschau SKV-News

Spiele & Ergebnisse

News

MZ-Presse: "SKV feiert einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg"

22.10.2018 14:09 Alter: 50 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Tanja Schaaf - Marbacher Zeitung

Der SKV Oberstenfeld kann doch auch auswärts punkten! Mit einem ungefährdeten 28:23-Start-Ziel-Sieg und zwei Punkten im Gepäck kehrte der Württembergligist am Samstagabend von der HSG Schönbuch zurück.

Dabei legten die Grün-Weißen in der Holzgerlinger Schönbuchsporthalle einen Start nach Maß hin. Dank der Tore von Nick Teske, Ruven Lehmann, Marc Pflugfelder (2) und Philipp Goller stand es nach gerade einmal dreieinhalb Minuten bereits 5:0 für die Gäste. Und auch die daraufhin folgende Auszeit des Gastgebers brachte den SKV nicht aus dem Konzept. Beim 10:2 in der 13. Minute betrug der Vorsprung der Oberstenfelder beachtliche acht Tore. „Unser Start war überragend“, freute sich deshalb auch SKV-Trainer Michael Walter und fügte an: „Wir haben die technischen Fehler des Gegners super ausgenutzt und sind hauptsächlich über die Außenpositionen zu einfachen Kontertoren gekommen.“ Aber auch im Positionsangriff punkteten die Oberstenfelder. Mit der offensiven 3-2-1-Defensive der HSG hatte das Team von Michael Walter bereits gerechnet und sich bestens darauf vorbereitet. „Wir haben uns viel ohne Ball bewegt, sind auf zwei Kreisläufer übergegangen und hatten einige Auslösehandlungen, die aufgegangen sind“, so Walter.

 

Im Gegenzug tat sich die HSG Schönbuch gegen die stabile 6:0-Defensive und Nikolai Uhl im SKV-Kasten sichtlich schwer. „Der HSG ist im Angriff gegen unsere sehr gut arbeitende Abwehr nicht wirklich viel eingefallen. Nach 15 Minuten hatten sie gerade einmal drei Tore geschossen.“ Nach einer zwischenzeitlichen Neun-Tore-Führung (12:3) nach beinahe 19 Minuten, betrug der Vorsprung beim 15:8-Pauenstand immerhin noch sieben Tore – und genau diese Zahl bereitete dem SKV in der Kabine mittleres Kopfzerbrechen. Denn bei der knappen Niederlage im Derby bei der SG Schozach-Bottwartal vor zwei Wochen wechselte man ebenfalls bei einem Sieben-Tore-Vorsprung die Seiten und unterlag am Ende mit einem Tor. „Das war schon noch in den Köpfen und wir haben ausgiebig darüber gesprochen. Wir wussten, dass wir uns dieses Mal nicht wieder die Butter vom Brot nehmen lassen wollten und wir Ruhe bewahren mussten“, berichtete Michael Walter. Und dieses Mal ging der Oberstenfelder Plan voll auf.

Lediglich in der 50. Minute, als die HSG beim 19:22 auf drei Tore herankam, machte es der SKV kurzzeitig etwas spannend. „Davor hatten wir einige Bälle verworfen und zudem ein, zwei schwierige Schiedsrichter-Entscheidungen einstecken müssen“, erklärte Michael Walter und ergänzte: „Trotzdem haben wir das souverän gelöst und Ruhe bewahrt. Und das fühlt sich echt super an – endlich auch einmal auswärts gewonnen zu haben. Natürlich müssen wir nächste Woche zu Hause gegen Altensteig punkten, aber der ganz große Druck ist jetzt erst einmal weg.“

HSG Schönbuch: Herz, Gärnter - Sommer, Zegledi (2), Fröhlich (1), Huber (2), Förch (3/2), Großhans, Krüger (3), Marks (8), Artschwager (4), Wagner, Horn.

SKV Oberstenfeld: Uhl, Neumann – Fuhrmann, Schädlich (1), Goller (2), Pflugfelder (7/3), Stauch (4), Lehmann (5/2), Deseife, Selcho, Bütner (1), Eisele (3), Teske (5), Hölzel.

Schiedsrichter: Marcel Glas (TV Aldingen) / Nicki van der Vliet (SKV Rutesheim

7-Meter: 2/2:7/5

Zeitstrafen: 3:4

5-Minuten-Ticker: 0:5, 2:8, 3:10, 4:12, 8:14 u. 8:15 (HZ). 10:17, 13:18, 16:21, 18:22, 20:25 u. 23:28.