Sie sind hier: Home > News
DeutschEnglishFrancais
23.5.2019 | 1:36

News

MZ-Presse: "Mit dem eigenen Stil punkten"

10.03.2019 10:31 Alter: 74 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Julia Spors - Marbacher Zeitung

Oberstenfeld - Wieder ihren eigenen Stil spielen wollen die Württembergliga-Handballer des SKV Oberstenfeld am Sonntag (17 Uhr) im Heimspiel gegen die HSG Schönbuch.

„Die Niederlage letzte Woche in Alfdorf muss ich auf meine Kappe nehmen. Ich wollte einzelne Spieler des Gegners, wie etwa Adrian Pfahl aus dem Spiel nehmen, doch das hat dazu geführt, dass meine Jungs ganz ungewohnt spielen mussten und dadurch irgendwie nicht richtig in Tritt kamen“, gibt Michael Walter, der Trainer des SKV Oberstenfeld, unumwunden zu. Am Sonntag soll deshalb nun wieder auf Altbewährtes gesetzt werden, mit dem man zuvor erfolgreich gewesen ist. „Wir müssen einfach schauen, dass wir unser Spiel durchbringen und uns nicht das von Schönbuch aufdrücken lassen“, so Walter.

Knackpunkt wird in den Augen des Oberstenfelder Coaches sein, dass man den starken Rückraum sowie Kreisläufer Frank Herold in den Griff bekommt. „Herold macht immer seine Tore und ist extrem wichtig für das Team. Im Angriff stellt er gute Sperren und in der Abwehr kann er sich gut durchsetzen“, weiß Walter, der zudem vor den Rückraumschützen Janeck Förch und Jan Marks warnt. „Marks ist im Eins-gegen-eins richtig gut und Förch zieht auf der Rückraummitte die Strippen. Sie gehen immer in die Tiefe, also dahin, wo es weh tut. Das müssen wir verhindern.“

Gespannt ist der Oberstenfelder Trainer auf die Abwehr der Gäste. „Sie haben eigentlich immer eine 3-2-1-Abwehr gespielt, aber seit ein paar Spielen stellen sie jetzt eine 6-0-Abwehr und haben dadurch auch ein anderes Tempo als gewohnt. Sie versuchen es über eine schnelle Mitte und setzen zudem auf ihre konterstarken Außenspieler“, hat Michael Walter beobachtet, der alles in allem eine Partie auf Augenhöhe erwartet. „So wie es die Tabelle aktuell auch aussagt“. Der SKV Oberstenfeld rangiert mit 19:23 Punkten auf dem siebten Platz, die Gäste aus Schönbuch stehen mit 17:23 Zählern einen Rang dahinter, haben aber ein Spiel weniger ausgetragen.

Personell werden die Bottwartäler am Sonntag nur auf Nick Teske verzichten müssen, der studienbedingt ausfällt. Alle anderen Spieler sind da und wollen mit ihrem eigenen, erprobten Stil die zwei Punkte in der Sporthalle in den Bäderwiesen behalten.