Sie sind hier: Home > News
DeutschEnglishFrancais
19.8.2018 | 11:37

News

MZ-Presse: "SKV will sich in Ditzingen aus der Krise spielen"

27.01.2018 10:41 Alter: 204 Tage
Kategorie: Hauptverein, Männer 1

Von: Lars Laucke - Marbacher Zeitung

Unter der Woche gab Handball-Württembergligist SKV Oberstenfeld bekannt, dass Kreisläufer Güngör Cakar den Verein zum Saisonende verlassen wird. Das 22-jährige Eigengewächs wird sich dem eine Liga höher spielenden TSV Weinsberg anschließen. „Das ist ein herber Verlust, aber aus seiner Sicht verständlich. Ich gönne es ihm“, sagt Trainer

Michael Walter. „Nahezu alle anderen Spieler haben für die kommende Runde ihre Zusage mitgeteilt, und man ist auch in Verhandlungen mit Neuzugängen“, teilte der Verein darüber hinaus mit.

Einsatz von Timo Stauch ist fraglich

Im Auswärtsspiel bei den TSF Ditzingen am Sonntag um 18 Uhr wird Cakar aber noch dabei sein und versuchen, die Oberstenfelder mit seinen Toren aus der Krise zu bringen. Denn nach den Niederlagen zum Jahresbeginn in Altensteig und zu Hause gegen die SG Leonberg/Eltingen hat der SKV nur noch zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze, wenngleich man als Achter tabellarisch gesehen noch im Mittelfeld rangiert. Bei einer Niederlage in Ditzingen würden die Bottwartäler allerdings mindestens einen, im schlimmsten Fall sogar vier Plätze nach unten rutschen. „Die Tabelle wird sich noch einige Male verschieben, da schaue ich jetzt nicht so sehr drauf. Aber natürlich ist das eine ganz wichtige Partie für uns. Die Jungs sind heiß drauf, die beiden letzten Spiele wieder gutzumachen“, sagt Michael Walter.

Das Hinspiel gegen die TSF hatte derSKV Oberstenfeld mit 26:24 gewonnen. „Da hatten wir den Gegner eigentlich im Griff, am Ende wurde es nur etwas eng, weil ich zu viel gewechselt hatte“, erklärt Walter, der vor allem vor dem starken Rückraum und den Kontern der Ditzinger warnt. „Sie haben blitzschnelle Außen. Da dürfen wir uns im Angriff möglichst keine Fehler erlauben.“ Gerade die technischen Fehler und die vielen Fahrkarten waren zuletzt das Problem, gegen Leonberg hatte der SKV nur 20 Tore erzielt. Immerhin ist Rückraum-Shooter Sebastian Sauerland wieder gesund, dafür bangt Michael Walter noch um den Einsatz des angeschlagenen Timo Stauch. „Da sieht es nicht so gut aus. Er würde uns wirklich fehlen, weil er zuletzt sehr gut gespielt hat.“